09:01 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017 (131)
    211678
    Abonnieren

    Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat bei den jüngsten TV-Debatten davor gewarnt, dass im Falle ihrer Nichtwahl Bundeskanzlerin Angela Merkel faktisch Frankreich regieren werde.

    „In jedem Fall wird Frankreich künftig eine Frau regieren – entweder ich oder Angela Merkel“, so Le Pen, die ihren Rivalen Emmanuel Macron zuvor für dessen Ansinnen kritisiert hatte, das französisch-deutsche Bündnis als Grundlage der EU zu stärken.

    „Die Realität besteht darin, dass Sie bereits bei Frau Merkel zu Besuch waren und um ihren Segen baten, weil Sie ohne ihre Zustimmung erst gar nichts unternehmen wollen“, sagte die konservative Präsidentschaftskandidatin zu Macron. Der Politiker steuere, so Le Pen ferner, eine „absolute Unterwerfung der EU“ an.

    Macron erwiderte daraufhin, dass es in Frankreich zum Glück stets Politiker gegeben habe, die in die Zukunft blicken konnten. Auf diese Weise sollen Charles de Gaulle zusammen mit dem damaligen Kanzler Konrad Adenauer „das heutige Europa gebildet“ haben.

    Bei der französischen Stichwahl am 7. Mai wird Le Pen auf Emmanuel Macron treffen, der den ersten Wahlgang mit 24 Prozent gewonnen hatte. Le Pen kam mdamals it 21,3 Prozent auf den zweiten Platz. Umfragen sehen Macron bei der Stichwahl deutlich in Führung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017 (131)

    Zum Thema:

    Macron oder Le Pen? Russen hätten sich schon entschieden – Umfrage
    Wann für Macron der Frexit unvermeidlich ist
    Aussichtslos? Macron und Le Pen haben nicht das Zeug zum Präsidenten – Umfrage
    Macron verspricht Sanktionen gegen Polen
    Tags:
    Sieg, Regierung, Präsidentenwahl, Marine Le Pen, Emmanuel Macron, Angela Merkel, Frankreich