20:09 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    71982
    Abonnieren

    Der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, hat die demokratische US-Politikerin Hillary Clinton als „Schlächterin von Libyen“ bezeichnet.

    „Zwei Lügen in einem Screenshot: Die Schlächterin von Libyen – Hillary Clinton – beschuldigt das ‚russische WikiLeaks‘ und sitzt gleichzeitig vor einem ‚Sie bringt Frieden‘-Schriftzug“, schrieb Assange auf Twitter.

    ​Clinton hatte jüngst WikiLeaks und den FBI-Chef James Comey für ihre Niederlage bei der US-Präsidentschaftswahl im November 2016 verantwortlich gemacht. Hätte die Wahl einen Monat davor stattgefunden, wäre sie jetzt Staatschefin der Vereinigten Staaten, ist Clinton überzeugt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Clinton unterrichtet Trump in „Tweetlomatie“
    Politico: So hätten die ersten 100 Tage von Clintons Präsidentschaft verlaufen können
    Macron will nicht gleichen Mist wie Clinton verzapfen
    US-Wahlen: Das hat Clinton nach ihrer Niederlage zu Obama gesagt
    Tags:
    Schlächter, Niederlage, US-Präsidentschaftswahl 2016, WikiLeaks, Julian Assange, James Comey, Hillary Clinton, Libyen, USA