13:23 19 Juni 2019
SNA Radio
    Ein Raketentest Nordkoreas

    Nordkorea: Ballistische Rakete trennt regionale von globaler Gefahr – Medien

    © REUTERS / KCNA/Files
    Politik
    Zum Kurzlink
    6143

    Nordkorea hat sich von einer regionalen in eine globale Gefahr gewandelt, wie der US-General und Chef der Verwaltung der Sondereinsatzkräfte der USA, Raymond Thomas, gegenüber dem Internetportal The Daily Wire äußerte.

    Grund dafür sei die von Pjöngjang ausgehende nukleare Bedrohung.

    „Früher stellte Nordkorea eine regionale Gefahr dar, heute ist es durch sein Streben nach Besitz von Nuklearwaffen und ballistischen Raketen zu einer globalen Gefahr geworden“, gibt die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti Thomas´ Worte wieder.

    In der vergangenen Woche hatte Pjöngjang erneut angeblich turnusmäßigen Raketentest durchgeführt. Pentagon-Experten haben diese ballistische Rakete als „Kurzstreckenrakete mit erhöhter Reichweite oder Mittelstreckenrakete vom Typ KN-17“ identifiziert.

    Die Situation auf der koreanischen Halbinsel spitzte sich nach dem von Nordkorea im Januar 2016 durchgeführten Atombombentest immer weiter zu. Im Februar 2016 erfolgte dann der Start einer Trägerrakete mit einem Satelliten in den erdnahen Raum.

    Der UN-Sicherheitsrat reagierte einstimmig mit einer Resolution über die Verschärfung der Sanktionen gegen das Land. Pjöngjang rechtfertigte sein Vorgehen damit, auf die Aggression seitens der USA reagieren zu müssen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    China und Nordkorea im hitzigen Medienkrieg
    Nordkorea baut Anti-Seoul-Waffen – Medien
    Putin und Trump nahmen Nordkorea in Fokus – Weißes Haus
    Trumps Vize: Amerika mit seiner Geduld gegenüber Nordkorea am Ende
    Tags:
    Raketentest, Bedrohung, Mittelstreckenrakete, Flugkörper, Gefahr, Verwaltung der Sondereinsatzkräfte der USA, UN-Sicherheitsrat, RIA Novosti, The Daily Wire, Pentagon, Raymond Thomas, USA, Nordkorea