14:40 17 Juni 2019
SNA Radio
    Wahlplakate in Frankreich

    Le Pen: Macron vertritt als Kandidat der Oligarchie nur noch private Interessen

    © REUTERS / Gonzalo Fuentes
    Politik
    Zum Kurzlink
    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017 (131)
    8624

    Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat sich zum Sprachrohr der gesellschaftlichen Unzufriedenheit erklärt, da im zweiten Wahlgang nur noch sie „das Monopol auf Volksverteidigung“ besitzt

    „Im zweiten Wahlgang habe ich das Monopol auf die Verteidigung der Bürger, denn Herr Macron ist Kandidat der Eliten, der Oligarchie, der nur noch private Interessen vertritt“, sagte Le Pen in einem Interview mit dem Radiosender RTL.

    Derzeit seien die Franzosen mit der wirtschaftlichen und politischen Situation im Land total unzufrieden, die sich in den Jahren der Präsidentschaft von Francois Hollande unter unmittelbarer Beteiligung von Emmanuel Macron gebildet habe, so die konservative Kandidatin ferner.

    Bei der letzten TV-Debatte vor den Wahlen hatte Le Pen laut der Twitterstatistik ihren Konkurrenten Macron um zehn Prozent überrundet.

    Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl am 23. April erhielt Macron 24,1 Prozent der Wählerstimmen. Le Pen erzielte mit 21,3 Prozent der Stimmen das zweitbeste Ergebnis. Die Stichwahl findet am 7. Mai statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich 2017 (131)

    Zum Thema:

    Strafverfahren nach TV-Duell von Macron und Le Pen eingeleitet
    Le Pen und Macron ringen um Arbeiterklasse – Financial Times
    Macron oder Le Pen? Russen hätten sich schon entschieden – Umfrage
    Aussichtslos? Macron und Le Pen haben nicht das Zeug zum Präsidenten – Umfrage
    Tags:
    Unzufriedenheit, Interessen, Verteidigung, Monopol, Emmanuel Macron, Marine Le Pen, Frankreich