01:28 17 November 2019
SNA Radio
    Landtagswahl in Schleswig-Holstein

    Schleswig-Holstein wählt Landtag – Höhere Wahlbeteiligung als 2012

    © REUTERS / Fabian Bimmer
    Politik
    Zum Kurzlink
    3216
    Abonnieren

    In Schleswig-Holstein hat am Sonntagmorgen die Landtagswahl begonnen. Rund 2,3 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, über die Zusammensetzung des neuen Parlaments zu entscheiden. Umfragen zufolge ist mit einem knappen Ergebnis zu rechnen, berichtete epochtimes.de.

    Den Angaben zufolge war die Wahlbeteiligung in den ersten Stunden nach Öffnung der Wahllokale deutlich höher als 2012. Wie der Landeswahlleiter am Sonntag mitteilte, gaben bis 11.00 Uhr rund 21,6 Prozent der etwa 2,3 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt 17,7 Prozent.

    2012 hatte die Wahlbeteiligung insgesamt nur 60,2 Prozent betragen. Bei der Wahl im Jahr 2009 hatten 73,9 Prozent ihre Stimme abgegeben, damals lag die Beteiligung um 11.00 Uhr bereits bei 25,9 Prozent.

    „Die seit 2012 in Kiel regierende Koalition aus SPD, Grünen und Südschleswigschem Wählerverband (SSW) könnte ihre Mehrheit verlieren. Im Rennen um den Platz der stärksten Partei lag die CDU mit Spitzenkandidat Daniel Günther in den jüngsten Befragungen vor der SPD um Ministerpräsident Torsten Albig, teils aber nur knapp“, hieß es.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Eher Jamaika als Ampel“ – FDP-Chef Kubicki zur Schleswig-Holstein-Wahl
    Landtagswahl am Sonntag: Begnadete Selbstdarsteller und geplatzte Sprechblasen
    Landtagswahl im Saarland: Kann sich der Schulz-Effekt halten?
    Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: „Elefant Merkel lässt sich leicht anbellen“
    Tags:
    Wahlbeteiligung, Landtagswahlen, Schleswig-Holstein