23:30 20 November 2019
SNA Radio
    „Es geht um Ruf“: Bundeswehr durchsucht Kasernen deutschlandweit nach Nazi-Andenken

    „Es geht um Ruf“: Bundeswehr durchsucht Kasernen deutschlandweit nach Nazi-Andenken

    © AP Photo / Michael Sohn
    Politik
    Zum Kurzlink
    201151
    Abonnieren

    Die Bundeswehr lässt laut dpa deutschlandweit alle Kasernen durchsuchen, nachdem im baden-württembergischen Standort Donaueschingen Andenken an die Wehrmacht gefunden worden sind. Die Einhaltung von Regelungen zum „Umgang mit dem Traditionsverständnis des Nationalsozialismus“ soll überprüft werden.

    Demnach dauert diese Aktion, die von Generalinspekteur Volker Wieker angeordnet wurde, bis zum 16. Mai. Die vorläufigen Ergebnisse soll das Bundesverteidigungsministerium aber bereits am 9. Mai darlegen.

    Verteidigungsministerin Ursula Von der Leyen warb unterdessen um Unterstützung aus der Bundeswehr.

    „Der jetzt begonnene Aufarbeitungsprozess erfordert Courage und langen Atem. Wir sollten jetzt gemeinsam, vom General bis zum Rekruten, diesen Prozess mit aller Kraft unterstützen. Es geht um nicht weniger als den Ruf unserer Bundeswehr“, so Von der Leyen gegenüber der „Bild am Sonntag“.

    Der Fall Franco A.: „Das Militär ist ein Attraktionsort für Extremisten“ — Experte

    Im baden-württembergischen Standort Donaueschingen hatten Ermittler Medienberichten zufolge zuvor entdeckt, dass beim Jägerbataillon 292 in der Fürstenberg-Kaserne Wehrmachts-Stahlhelme ausgestellt waren. Die Inspekteure seien zudem auf einen mit Wehrmachtsandenken ausgeschmückten Raum gestoßen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Bundeswehr vom Kopf auf die Füße stellen“ - Hat von der Leyen Stehvermögen?
    Skandal um Franco A. – Experte: Was die Bundeswehr für Rechtsradikale attraktiv macht
    „Bundeswehr vom Kopf auf die Füße stellen“: LINKE wünscht von der Leyen Stehvermögen
    Das halten die Deutschen von der Bundeswehr
    Tags:
    Nationalsozialismus (Nazismus), Nazi-Symbole, Bundeswehr, Bundesverteidigungsministerium, Volker Wieker, Ursula von der Leyen, Deutschland