00:24 10 Dezember 2019
SNA Radio
    SPD-Wahlkampagne in Schleswig-Holstein

    Schleswig-Holstein: CDU jubelt - „ein bitterer Tag“ für SPD

    © CC BY 2.0 / SPD Schleswig-Holstein / SPD
    Politik
    Zum Kurzlink
    192265
    Abonnieren

    Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die CDU laut erster Hochrechnung mit großem Abstand gesiegt. Die Regierungskoalition aus SPD, Grünen und der dänischen Minderheitspartei SSW verliert dabei ihre Mehrheit.

    Germany Merkels Party
    © AP Photo / Martin Meissner
    Laut einer ersten ZDF-Hochrechnung kommt die SPD auf 26,7 Prozent (ARD: 26,2). Das sind 3,7 Punkte weniger als bei der vergangenen Wahl. Die Union liegt deutlich vorne bei 33,8 (33) Prozent.

    Die FDP kommt auf 10,7 (11,5) Prozent. Die Grünen bekommen 12,7 (13,3) Prozent. Die Linke kommt auf 3,5 (3,6) Prozent und erreicht den Einzug ins Parlament wieder nicht. Die AfD liegt derzeit bei 5,5 (5,6) Prozent. Der SSW, der von der Fünfprozenthürde befreit ist, landet bei 3,2 (3,5) Prozent, die Piraten bei 1,4 (1,1) Prozent.

    CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther sagte laut „Spiegel Online“ in Kiel vor seinen Anhängern:

    „Die Menschen haben gegen die Koalition des Stillstands gestimmt, weil sie eine Koalition des Aufbruchs wollen.“

    „Das ist ein bitterer Tag für die Sozialdemokraten in Schleswig-Holstein“, zitiert das Blatt den SPD-Vize Ralf Stegner kurz nach Bekanntgabe der ersten Prognosen.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schleswig-Holstein wählt Landtag – Höhere Wahlbeteiligung als 2012
    Treffen mit Selenski: Putin zeigt sich zufrieden
    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Tödliche Attacke in Augsburg: Hauptverdächtiger mehrfach mit Delikten aufgefallen
    Tags:
    Landtag, CDU, SPD, Schleswig-Holstein, Deutschland