SNA Radio
    Situation in Syrien

    Schutzzonen in Syrien: Russland bringt Resolutionsentwurf im UN-Sicherheitsrat ein

    © REUTERS / Ali Hashisho
    Politik
    Zum Kurzlink
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)
    2872

    Russland hat dem UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf über die Einrichtung von „Zonen der Deeskalation“ in Syrien vorgelegt, die bei dem jüngsten Syrien-Treffen in Astana vereinbart worden waren. Das erfuhr Sputnik aus einer Quelle in der Ständigen Vertretung Russlands bei der Uno.

    In dem Dokument wird das Memorandum über die Einrichtung von vier Sicherheitszonen in Syrien begrüßt, das am Donnerstag in Astana bei den Syrien-Verhandlungen signiert wurde und bereits in Kraft getreten ist. Der Dokumententwurf ruft alle Seiten auf, den Waffenstillstand, der seit Ende Dezember 2016 in Syrien gilt, einzuhalten und an dem Memorandum über die Schaffung von Schutzzonen festzuhalten.

    Vertreter Russlands, des Iran und der Türkei hatten am Donnerstag bei den Syrien-Verhandlungen in der kasachischen Hauptstadt Astana ein Memorandum über die Einrichtung von vier Sicherheitszonen unterzeichnet. Es handelt sich dabei um die Provinz Idlib, Teile der benachbarten Provinzen Latakia, Hama und Aleppo, Gebiete im Norden der Provinz Homs, Ost-Ghuta sowie die südlichen Provinzen Derya und Kuneitra.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eine Lösung für Syrien? (2017) (230)

    Zum Thema:

    Syrien: Schutzzonen-Memorandum für USA „Stunde der Wahrheit“ – russischer Politiker
    Astana: Russland, Türkei und Iran unterzeichnen Memorandum über Schutzzonen in Syrien
    Gemeinsames Ziel bestätigt: Moskau nimmt Syrien-Memorandum mit USA wieder auf
    Tags:
    Schutzzonen, Memorandum, UN-Sicherheitsrat, Syrien, Russland