22:45 24 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12378
    Abonnieren

    Das US-Verteidigungsministerium hat dem Investment-Plan im Wert von rund acht Milliarden Dollar für den Ausbau der Militärpräsenz der USA in der Asiatisch-Pazifischen Region in den nächsten fünf Jahren zugestimmt, schreibt „The Wall Street Journal“.

    Laut der US-Zeitung ist die Administration von Donald Trump gerade dabei, ihre Politik gegenüber Asien auszuarbeiten. Der diesbezügliche Plan war ursprünglich von Senator John McCain unter dem Titel „Initiative zur Asiatisch-Pazifischen Stabilität“ vorgeschlagen und von der US-Legislative, von Verteidigungsminister James Mattis und vom Oberbefehlshaber der US-Pazifikflotte, Harry Harris, unterstützt worden.

    Die USA können demnach ihre Präsenz in der Region durch eine Modernisierung der militärischen Infrastruktur, zusätzliche Übungen und die Stationierung weiterer Kräfte und Schiffe aufstocken.

    Wie McCain im April bei Anhörungen im Kongress zu Harris sagte, könnte diese Initiative die Militärstärke der USA durch eine zweckgebundene Subventionierung vergrößern, „die notwendig ist, um unsere Lage in der Region zu korrigieren, die Arbeit der Infrastruktur zu verbessern und zusätzliche Übungen zu finanzieren“.

    Wie das Blatt schreibt, sagten die Befürworter dieser Idee nichts darüber, wie sie das nötige Geld zu bekommen planen. Die Trump-Administration hat indessen um zusätzliche Geldmittel zur Bestreitung der Militärausgaben im laufenden Finanzjahr (bis 30. September – Anm. d. Red.) ersucht und will die Ausgaben im Jahr 2018 um 54 Milliarden Dollar erhöhen.

    Die Situation in Asien hat sich in den letzten Monaten wegen mehrerer Raketentests Nordkoreas besonders angespannt. Die USA schließen ein militärisches Vorgehen gegen Nordkorea nicht aus, wollen sich aber darauf konzentrieren, Pjöngjang durch Sanktionen unter wirtschaftlichen Druck zu setzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trump verspricht US Army neue Siege
    Wegen Spannungen mit Iran: US-Truppen am Golf in "höchster Bereitschaft“
    Nato stärkt Militärpräsenz am Schwarzen Meer — Stoltenberg
    Tags:
    Militärpräsenz, Pentagon, Harry Harris, Donald Trump, John McCain, Asien, USA