06:54 22 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4777
    Abonnieren

    Das US-amerikanische Atom-U-Boot „USS Santa Fe“ mit Tomahawk-Raketen an Bord ist am Donnerstag in den US-Stützpunkt Yokosuka in Japan eingelaufen, wie die US-Streitkräfte mitteilen.

    Vor einigen Tagen ist auf der Basis Sasebo in der Präfektur Nagasaki ein ähnliches Boot der Los-Angeles-Klasse mit dem Namen „USS Cheyenne“ angekommen. Beide Boote sind mit jeweils mindestens zwölf Marschflugkörpern ausgestattet, heißt es. 

    Japanischen Medien zufolge patrouilliert ein US-Marineverband angeführt von dem atomaren Flugzeugträger „USS Carl Vinson“ seit April das Japanische Meer vor dem Hintergrund der angespannten Lage auf der Koreanischen Halbinsel. 

    Unterschiedlichen Angaben zufolge können sich derzeit in der Region bis zu sechs US-Atom-U-Boote befinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Neuer südkoreanischer Präsident will Nordkorea besuchen
    CIA bildet Sonderstruktur – eigens gegen Nordkorea
    Russische Schiffe stoßen auf US-Flugzeugträger Carl Vinson – VIDEO
    Wo ist „Carl Vinson“? – Russland und China starten eigene Aufklärung
    Tags:
    Atom-U-Boot, Tomahawk-Rakete, Flugzeugträger USS Carl Vinson, Koreanische Halbinsel, Japan, USA