18:43 23 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    426201
    Abonnieren

    Bei einem Luftangriff der US-Koalition auf eine syrische Ortschaft im Nordosten des Landes sind fünf Zivilisten ums Leben gekommen, berichtet Al Jazeera unter Verweis auf eigene Quellen.

    Dem TV-Sender zufolge haben die Luftstreitkräfte der westlichen Koalition Angriffe gegen vermutliche Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh) in der unweit von Deir ez-Zor gelegenen Stadt Al-Kuria geführt.

    Der Sender meldete auch, dass der vor zwei Tagen von der Koalition mit den USA an der Spitze gegen das Dorf As-Salahia im Norden von Rakka geführte Luftschlag Opfer unter der Zivilbevölkerung gefordert hätte – insgesamt 11 Menschen, darunter 4 Kinder.

    Zuvor berichtete das Pentagon, dass 352 Zivilisten im Irak und in Syrien bei Luftangriffen der westlichen Koalition gegen die Terrormilizen den Tod gefunden hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Experte: Westen will Ermittlungen zur Gasattacke in Syrien nach Kräften verhindern
    Schutzzonen in Syrien: Idlib laut Prognosen unter türkischer Kontrolle
    Syrien: 16 russische Soldaten vs. 300 Kämpfer – Putin verleiht Auszeichnungen
    Assad: „Werde keine Zugeständnisse machen“ – Syrien-Gespräche in Genf brachten nichts
    Tags:
    Zivilisten, Koalition, Opfer, Luftangriff, Luftstreitkräfte der westlichen Koalition, US-Koalition, IS, Al Jazeera, Pentagon, Al-Kuria, Rakka, Syrien, Irak, USA