Widgets Magazine
18:24 19 August 2019
SNA Radio
    Donbass nach Feuerangriffen

    Poroschenko: Abschied von Donbass als Alternative zu Minsker Abkommen?

    © Sputnik / Sergej Averin
    Politik
    Zum Kurzlink
    2712134

    Eine Alternative zu den Minsker Abkommen wäre für Kiew laut dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko der Verzicht auf den Donbass. Diese Option bezeichnete Poroschenko jedoch als inakzeptabel.

    „Es gibt die Vorschläge: Lass uns den Donbass abschneiden, lass uns ihn jemandem schenken, lass uns eine Mauer errichten, lass uns den Donbass vergessen, weil wir ihn angeblich niemals zurückbekommen. Mit diesen Menschen habe ich nichts gemein“, sagte Poroschenko.

    Zuvor hatte Poroschenko erklärt, die Minsker Abkommen zur Regelung der Krise im Donbass seien effektiv und es bestehe kein Bedarf an neuen Formaten.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit rund drei Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich vom Februar in Kiew nicht anerkannt und zuerst mehr Selbständigkeit gefordert und dann unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: Kiew sabotiert Minsk-Abkommen – vermehrte Provokationen an Donbass-Trennlinie
    "Normandie-Quartett" bleibt Quartett: Trump hat keine Lust auf Ukraine-Probleme
    Kiew will Minsker Abkommen begraben und Moskau dafür verantwortlich machen – Lawrow
    Poroschenko vergleicht Russland mit Krokodil - Moskau kontert
    Tags:
    Minsker Abkommen, Alternative, Petro Poroschenko, Donbass, Ukraine