Widgets Magazine
11:29 17 Juli 2019
SNA Radio
    Russischer Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in Syrien

    US-Jet schnüffelt bei russischen Militärbasen in Syrien

    © Sputnik / Ramil Sitdikov
    Politik
    Zum Kurzlink
    89117

    Russische Militärstützpunkte in Syrien sind am Sonntag ins Visier eines US-Aufklärungsflugzeuges Poseidon P-8A geraten. Dies teilen westliche Webseiten mit, die die Flüge von Luftstreitkräften verfolgen.

    Der US-Aufklärer war demnach vom Flugplatz Sigonella in Sizilien gestartet und „lange Zeit“ entlang der syrischen Mittelmeer-Küste geflogen. Dort befindet sich die Marinebasis der russischen Seestreitkräfte im Hafen Tartus sowie der Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in der Provinz Latakia.

    Aus Sicht mancher Beobachter galt der Aufklärungsflug wohl den Frachtschiffen „Warjag“ und „Rukia II“, die angeblich Waffen aus Noworossijsk nach Syrien liefern sollten.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Strategische US-Drohne späht Donbass aus der Luft aus
    Kreml zum Abfangmanöver gegen US-Aufklärer: „Kein ungerechtfertigtes Risiko“
    US-Spionagejet überwacht wieder russische Schiffe im Mittelmeer
    Neuester Nato-Spionagejet nahe russischer Exklave durch billige App enttarnt
    Tags:
    Aufklärungsjet, Spionage, P-8A Poseidon, Hmeimim, Tartus, Syrien, USA, Russland