16:17 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    23865
    Abonnieren

    Das Außenministerium Syriens hat US-Berichte zurückgewiesen, wonach in einem Gefängnis bei Damaskus ein Krematorium für die Verbrennung der Leichen hingerichteter Kriegsgefangener gebaut wird. Das meldete die Agentur SANA am Dienstag unter Berufung auf nicht genannte Quellen im Außenamt.

    Das Ministerium wies ferner darauf hin, dass Vorwürfe Washingtons, die syrische Armee setze Faßbomben und Kampfstoffe ein, weder Hand noch Fuß haben. „Das entspricht nicht der Wirklichkeit“, hieß es.

    Am Vortag hatte die Agentur Reuters unter Berufung auf eine offizielle Erklärung des US-Außenministeriums gemeldet, dass im Gefängnis der Stadt Sednaya ein Krematorium gebaut wird. Dort sollten die Leichen heimlich hingerichteter Gefangener verbrannt werden. Die US-Behörden gehen davon aus, dass in diesem Gefängnis in den letzten Jahren tausende Menschen erhängt wurden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Assads Gegner gefährden Syriens Waffenruhe
    Berater von Kissinger: Syrien wäre bestes Kooperationsfeld für Russland und USA
    Syrien-Frage provoziert Luftraum-Zank zwischen Russland und USA
    Neue Opfer bei US-Luftangriff unter Zivilbevölkerung in Syrien – Medien
    Tags:
    Dementi, Krematorium, Berichte, USA, Syrien