Widgets Magazine
16:10 22 Juli 2019
SNA Radio
    Georgsband

    Expertin: Verbot von Georgsband wird Umtriebe ukrainischer Neonazis legitimieren

    © Sputnik / Vladimir Trefilov
    Politik
    Zum Kurzlink
    21460

    Das Verbot der Sankt-Georgs-Bänder in der Ukraine wird Handlungen der Neonazis bei der Verunglimpfung der Geschichte auf staatlicher Ebene nur legitimieren. Diese Ansicht vertrat die Vizevorsitzende der Staatsduma Russlands, Irina Jarowaja, am Dienstag in Moskau.

    Das von der Werchowna Rada verabschiedete Gesetz zum Verbot des Georgsbandes bedeute eine „offizielle Faschisierung des Landes“, meinte sie. „Das Hauptziel der gegenwärtigen ukrainischen Behörden besteht darin, Handlungen der Neonazis und Nationalisten zur Verunglimpfung der Geschichte und zur Revision der vom Nürnberger Tribunal bestätigten Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges zu legitimieren“, betonte Jarowaja. Die Gleichgültigkeit Europas gegenüber der „gesetzlichen Willkür und Rechtslosigkeit der Bürger“ entwerte die europäische Sicherheit.

    Das schwarz-orange Sankt-Georgs-Band – Symbol militärischer Tapferkeit in Russland – ist jetzt in der Ukraine tabu. Die Werchowna Rada verabschiedete am Dienstag ein Gesetz, das Produktion und Tragen von Georgsbändern unter Strafe stellt. „Das Georgsband wurde seit 2014 von prorussisch gesinnten Separatisten auf dem Territorium der Ukraine genutzt und wurde zum Symbol des Separatismus im Land“, hieß es zur Begründung.

    Die Aktion „Georgsband“ ist den Feierlichkeiten anlässlich des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg gewidmet. Die Idee wurde 2005 von der Nachrichtenagentur RIA Novosti unterbreitet, die jetzt Teil der Mediaholding Rossiya Segodnya ist. Seitdem ist das Tragen des Georgsbandes am 9. Mai zur Tradition geworden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Aktion „Georgsband“ nun auch im befreiten Aleppo gestartet
    Kiew: Teilnehmer von „Unsterbliches Regiment“ mit Rauchgranaten beworfen - VIDEO
    „Unsterbliches Regiment“ in Saporischschja: Ukrainische Nationalisten wüten - Medien
    „Unsterbliches Regiment“ marschiert durch Wien und Innsbruck
    Unsterbliches Regiment: Weltweite Aktion erinnert an Kriegsgefallene
    Tags:
    Verbot, Neonazis, Georgsband, Irina Jarowaja, Russland, Ukraine