05:32 21 November 2017
SNA Radio
    Anti-Trump-Proteste in New York

    Putin wirft Trump-Kritikern „politische Schizophrenie“ vor

    © REUTERS/ Mike Segar
    Politik
    Zum Kurzlink
    1525061262

    Der russische Präsident Wladimir Putin sieht in den Vorwürfen der Übergabe von Geheiminformationen, die gegen seinen US-Kollege Donald Trump erhoben werden, „politische Schizophrenie“.

    „Wir beobachten, wie sich politische Schizophrenie in den USA verbreitet. Anders kann ich die Anschuldigungen des US-Präsidenten dessen, dass er angeblich irgendwelche Geheimnisse gegenüber (dem russischen Außenminister Sergej – Anm. d. Red.) Lawrow preisgegeben habe, nicht erklären“, sagte Putin am Mittwoch in der Pressekonferenz im Anschluss an sein Gespräch mit dem italienischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni.

    Diejenigen, die einen derartigen Wahnsinn erzeugen, so der russische Staatschef weiter, zerrütten die innenpolitische Situation in den USA unter der antirussischen Devise. „Als wir am Anfang beobachteten, wie sich dieser Prozess des innenpolitischen Kampfes entwickelte, fanden wir dies lustig. Heute ist es bereit traurig und erregt unsere Besorgnis, denn was die Menschen, die diesen Unsinn verbreiten, sich noch ausdenken können, ist schwer vorzustellen“, betonte Putin.      

    Diese Personen verstehen aus der Sicht des russischen Präsidenten entweder nicht, was sie tun, und „dann sind sie einfach dumm, oder sie begreifen alles und sind in diesem Fall einfach gefährlich und unsauber“. „Jedenfalls betrifft das die USA, wir wollen und werden uns da nicht einmischen“, unterstrich der russische Staatschef abschließend.

    Zuvor hatte die Zeitung „The Washington Post“ gemeldet, dass Trump Lawrow bei ihrem Treffen im Weißen Haus Geheimdaten über die Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) überreicht haben soll.

    Zum Thema:

    Nach Treffen mit Lawrow: Gegner wollen Trump zu Fall bringen
    Weißes Haus: Darüber haben Trump und Lawrow tatsächlich gesprochen
    Überreichte Trump Lawrow geheime IS-Daten? Kreml kommentiert
    Neuer Skandal aus Washington: Erhielt Lawrow von Trump „Top-secret-Daten“?
    Tags:
    Vorwürfe, Geheimdokumente, Schizophrenie, Donald Trump, Wladimir Putin, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren