06:31 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10665
    Abonnieren

    Deutschland kann seine Truppen jederzeit vom türkischen Stützpunkt Incirlik abziehen, wie der türkische Außerminister Mevlüt Cavusoglu in einem Interview gegenüber dem türkischen TV-Sender NTV sagte.

    Es sei Deutschland freigestellt, ob es seine Truppen aus Incirlic abziehe oder nicht. Die Türkei werde nicht um die weitere Präsenz deutscher Truppen betteln. „Wenn sie gehen wollen, ist das ihre Sache“, betonte Cavusoglu.

    Ankara hatte in dieser Woche den Mitgliedern des deutschen Verteidigungsausschusses den Zutritt in Incirlik erneut verweigert.

    Dies kann mit der erfolgten Gewährung von politischem Asyl für türkische Soldaten und deren Angehörige zusammenhängen.  In der Türkei wird diesen Soldaten die Teilnahme an dem Putschversuch im Juli 2016 vorgeworfen, betont „Der Spiegel“.

    Derweil nimmt die Bundesregierung erstmals den Abzug von etwa 260 Soldaten aus Incirlik in Kauf. Deutsche Militärs sind vor allem an den Luftangriffen gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS, Daesh) beteiligt.

    Falls Deutschland sich für einen Truppenabzug aus Incirlik entscheiden würde, so Spiegel weiter, käme eine Truppenstationierung in Jordanien in Frage.

    Am 24. und 25. Mai wird der Nato-Gipfel in Brüssel stattfinden, bei dem die Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zusammentreffen kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Das sind acht alternative Standorte zu Incirlik
    Diesmal wirklich? Merkel erwägt wieder Bundeswehr-Abzug aus Incirlik
    Türkei untersagt Bundestagsabgeordneten Incirlik-Besuch
    Bundeswehr hat mehrere Alternativen zur türkischen Nato-Basis Incirlik
    Tags:
    Krise, Verweigerung, Zutritt, Truppenabzug, NATO, Mevlüt Çavuşoğlu, Incirlik