Radio
    Syrien

    Duma-Abgeordneter zum US-Schlag in Syrien: Washington bleibt auf altem Kurs

    © Sputnik/ Mikhail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    1239501316

    Der Schlag der US-geführten Koalition gegen regierungstreue Kräfte in Syrien bedeutet, dass die USA an ihrem früheren Kurs zum Sturz des syrischen Präsidenten Baschar Assad festhalten. Dies erklärte am Donnerstag der Vizevorsitzende des Staatsduma-Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten, Dmitri Nowikow.

    „Dies bedeutet nur eines, dass die USA bei ihrer alten Position bleiben, dass der Kurs der USA auf Assads Sturz fortgesetzt werden wird und unmittelbar vor unseren Augen jetzt anhält."

    Wie er sagte, sei Russlands Position ausgearbeitet.

    „Wir sind eine Seite, die die rechtmäßig gewählte Regierung Assads unterstützt, die sich auf Bitte der syrischen Behörden auf dem Territorium Syriens befindet. Es ist klar, dass Russland sich von seinen Positionen, von seinen Pflichten nicht lossagen kann“, betonte der Parlamentarier.

    Die US-Koalition hatte laut dem Pentagon am Donnerstag im Raum Ar Tanf in den Grenzen einer festgelegten  Deeskalationszone einen Luftangriff gegen Stellungen regierungstreuer Truppen in Syrien geführt. Angeblich sollen diese Kräfte eine Bedrohung für die Kräfte der syrischen Opposition dargestellt haben.

     

    Tags:
    USA, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren