02:47 17 November 2019
SNA Radio
    Riyad

    USA und Saudi-Arabien einigen sich auf Mega-Waffendeal

    © AFP 2019 / Hassan Ammar
    Politik
    Zum Kurzlink
    3210104
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat sich mit Saudi-Arabien auf Waffengeschäfte im Wert von 110 Milliarden US-Dollar geeinigt, wie ein Sprecher des Weißen Hauses am Samstag gegenüber Journalisten in Riad sagte.

    Bei dem Besuch von US-Präsident Donald Trump in Riad sei die Unterzeichnung einer entsprechenden Absichtserklärung geplant, so der Sprecher. Ihm zufolge soll Riad über einen Zeitraum von zehn Jahren Waffen im Wert von etwa 350 Milliarden Dollar aus den USA kaufen. Es handle sich um einen der größten Waffendeals zwischen beiden Ländern.

    Diese Waffengeschäfte würden die Zusammenarbeit der USA und Saudi-Arabiens im Sicherheitsbereich deutlich ausbauen und die Stabilität fördern, so der Sprecher. Auch werde damit die Möglichkeit des Königreichs gestärkt, an Anti-Terror-Operationen teilzunehmen. Damit würde Druck vom US-Militär genommen, fügte er hinzu.

    Wie Reuters unter Berufung auf den Sprecher meldet, unterstützt „dieses Paket von Verteidigungsausrüstung auf lange Sicht die Sicherheit Saudi-Arabiens und der Golf-Region angesichts iranischer Drohungen“.

    Nach Einschätzung des Weißen Hauses können dank der  Waffengeschäfte Zehntausende neue Arbeitsplätze in den USA geschaffen werden.

    Saudi-Arabien liegt nach den USA und China auf Platz drei bei den Militärausgaben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kopf frei“ – Melania Trump in Saudi-Arabien
    Riad erörtert Waffendeal mit Moskau: Iskander-Raketensysteme unter möglichen Käufen
    Tags:
    Waffen, Reuters, Donald Trump, Riad, Saudi-Arabien, USA