Widgets Magazine
05:40 22 August 2019
SNA Radio
    Amerikanische und kubanische Flagge

    Kuba amüsiert sich über Trumps Gratulation zum Unabhängigkeitstag

    © REUTERS / Enrique De La Osa
    Politik
    Zum Kurzlink
    2920

    US-Präsident Donald Trump hat Kuba am Samstag zu seinem Unabhängigkeitstag gratuliert. Dies löste in dem Inselstaat offenbar Befremden aus: Ein Regierungsvertreter bezeichnete die Gratulation als „umstritten“ und „lächerlich“, berichtet die Agentur EFE.

    Im staatlichen Fernsehen soll der kubanische Regierungsvertreter Trump als „schlecht informiert“ bezeichnet und sich zudem über dessen Gratulation lustig gemacht haben. Am 20. Mai sei eine „Neukolonie der Yankees“ entstanden, die bis zum Sieg der von Fidel Castro angeführten Kubanischen Revolution am 1. Januar 1959 existiert habe.

    Wie der Vertreter laut der Agentur weiter betonte, sei man sich selbst in der US-Regierung der „Kontroverse und Albernheit“ von Trumps Erklärungen in Fragen der Außen- und Innenpolitik bewusst.

    Zuvor hatte Trump Kuba und der kubanischen Gemeinde in den USA schriftlich zum Unabhängigkeitstag gratuliert. Dabei betonte er, dass Amerikaner und Kubaner die Werte der Freiheit und der Würde teilten.

    Am 20. Mai wird auf Kuba der Unabhängigkeitstag begangen. An diesem Tag wurde im Jahr 1902 die unabhängige Kubanische Republik ausgerufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Blüht der Kuba-Politik der USA schon wieder Kurswechsel?
    Moskau zu Trumps Reaktion auf Castros Tod
    USA heben „Trockenfuß“-Politik für kubanische Migranten auf
    Castro-Kult in Kuba? – nur noch in Kunst, Politik und Geschichte legal
    Tags:
    Unabhängigkeit, Gratulation, Donald Trump, USA, Kuba