07:53 21 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    271376
    Abonnieren

    Der israelische Energieminister Yuval Steinitz hat Besorgnis über die von den USA und Saudi-Arabien geschlossenen Waffengeschäfte in Höhe von 110 Milliarden US-Dollar geäußert, meldet AP.

    Dem Minister zufolge wollen sich die israelischen Beamten „Erläuterungen dazu anhören“, wenn US-Präsident Donald Trump in Israel eingetroffen sei.

    Saudi-Arabien „ist nicht das Land, mit dem wir diplomatische Beziehungen unterhalten. Es ist weiterhin feindlich gegen uns eingestellt, und niemand weiß, was in Zukunft geschehen kann“, so Steinitz.

    Israel gehe es darum, seine militärische Überlegenheit gegenüber Saudi-Arabien beizubehalten, sagte der Minister.

    Wie zuvor berichtet wurde, hatten die USA und Saudi-Arabien am Samstag – dem ersten Tag von Trumps Besuch in Riad – ein Waffengeschäft in Höhe von rund 110 Milliarden US-Dollar geschlossen. Über den Zeitraum von zehn Jahren soll Saudi-Arabien Waffen im Wert von rund 350 Milliarden US-Dollar aus den USA kaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Höchste Staatsauszeichnung für Trump in Saudi-Arabien
    Nicht mehr aufzuhalten: „Bewaffneter“ Trump tanzt mit Saudis – VIDEO
    „Kopf frei“ – Melania Trump in Saudi-Arabien
    Tags:
    Waffen, AP, Donald Trump, Yuval Steinitz, Israel, Saudi-Arabien, USA