22:23 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Tiraspol, die Hauptstadt Transnistriens

    Was Blockade Transnistriens durch Kiew mit sich bringen kann - Duma-Abgeordneter

    © AFP 2019 / DANIEL MIHAILESCU
    Politik
    Zum Kurzlink
    10803
    Abonnieren

    Eine Lebensmittelblockade der nicht-anerkannten Transnistrischen Moldauischen Republik würde nur zur Verbissenheit der Bevölkerung gegenüber den ukrainischen Behörden führen, wie der Abgeordnete der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), Dmitri Belik, gegenüber Sputnik sagte.

    Seinen Worten zufolge versucht Kiew, das an der Krim erprobte Blockade-Szenario wieder anzuwenden. Die Blockade würde den Einwohnern von Transnistrien nur schaden, ihnen keine Loyalität gegenüber der Ukraine vermitteln und ein weiteres Mal bestätigen, dass die Krim-Bewohner bei der Wiedervereinigung mit Russland die richtige Wahl getroffen hätten, so der Abgeordnete.

    „Der Sicherheitsdienst rechnet schon mit Hungerschlangen in der Republik Transnistrien und mit einer Verfluchung der Behörden. …Derartige Methoden, die im Mittelalter populär waren, würden nur die Abstoßung von allem Ukrainischen auslösen“, so der Abgeordnete.

    Zuvor hatte der transnistrische Landwirtschaftsminister Jefimi Kowal bekannt gegeben, dass die Transitlieferungen von Lebensmitteln nach Transnistrien ab dem 20. Mai nur mit Zustimmung von Chișinău möglich sein würden. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das die ukrainische Behörde für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz an das transnistrische Landwirtschaftsministerium gerichtet hatte.

    Die selbsterklärte Republik Transnistrien, deren Bevölkerung zu 60 Prozent aus Russen und Ukrainern besteht, hatte schon vor der Auflösung der Sowjetunion um den Austritt aus Moldawien gekämpft. Im Jahr 1992, nach dem gescheiterten Versuch der moldauischen Staatsbehörden, das Problem gewaltsam zu lösen, hat Chișinău faktisch die Kontrolle über Transnistrien verloren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Transnistrien will die russische Flagge hissen
    Präsident von Transnistrien nennt Bedingung für Anschluss an Russland
    Transnistrien erläutert Plan von Beitritt zu Russland
    Blockade aufgehoben: Moskau und Berlin unterwegs zu Transnistrien-Lösung
    Totale Blockade: Krim wirft Kiew Genozid vor und will UN einschalten
    Tags:
    Blockade, Staatsduma, Dmitri Belik, Moldawien, Transnistrien