Widgets Magazine
19:35 18 Juli 2019
SNA Radio
    Moskauer Kreml

    „Flegelhafter Ausfall“: Kreml reagiert auf McCains Beleidigung an Lawrow

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    121014

    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat die Äußerung des republikanischen US-Senators John Mc-Cain in Bezug auf den russischen Außenminister Sergej Lawrow als „flegelhaften Ausfall“ verurteilt.

    Peskow zufolge ließ sich McCain bereits früher zu Beleidigungen herab, das sei jedoch das erste Mal, dass der Politiker alle Grenzen überschritten habe. Er habe sich erlaubt in einem Ton zu reden, der für Staatsmänner unzulässig sei.

    „Gott sei Dank, dass dieser Gentleman die US-Außenpolitik weder bestimmt noch umsetzt“, betonte der Sprecher des russischen Präsidenten. „Deswegen werden wir natürlich die Bedeutung dieser ruppigen Diffamie nicht überschätzen und diese mit den russische-amerikanischen bilateralen Beziehungen auf keine Weise in Verbindung bringen“, so Peskow weiter.

    Zuvor hatte die Sprecherin des russischen Außenministeriums McCains Äußerung über Lawrow nicht gerade schmeichelhaft kommentiert. „Offensichtlich kommt McCain mit den einheimischen Politikern nicht aus: Die Menge von Gift, das er erzeugt, ist viel größer. McCain ruft außer Bedauern seit langem schon keine Emotionen mehr hervor", sagte sie.

    In einem Interview mit dem US-TV-Sender Fox News hatte sich McCain darüber überrascht gezeigt, dass der US-Präsident Donald Trump mit dem russischen Außenminister verhandelt hatte. Lawrow habe nicht ins Oval Office gehört, so McCain. „Hätte sich der Präsident unter günstigen Umständen mit Putin getroffen, wäre das in Ordnung gewesen. Nicht jedoch mit diesem Strohmann Lawrow, der nichts anderes als ein Propagandist ist", sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Weißes Haus: Darüber haben Trump und Lawrow tatsächlich gesprochen
    Neuer Skandal aus Washington: Erhielt Lawrow von Trump „Top-secret-Daten“?
    McCain-Tochter nennt Obama „schmutzigen Kapitalisten“
    McCain jammert in Brüssel - und stellt Bedingung für Putin-Trump-Treffen
    Tags:
    Äußerung, Außenpolitik, Beleidigung, Reaktion, Beziehungen, John McCain, Dmitri Peskow, Sergej Lawrow, USA, Russland