02:19 23 November 2019
SNA Radio
    Manchester Explosion Scene

    Manchester: IS-Sympathisant kündigte Anschlag auf Twitter an

    © AP Photo / Peter Byrne
    Politik
    Zum Kurzlink
    3213
    Abonnieren

    Schon Stunden vor dem Anschlag sind laut einem FAZ-Bericht Twitter-Nachrichten mit dem Hashtag #manchesterarena aufgetaucht. In einer soll der Urheber behauptet haben: „Das ist der gerechte Terror.“

    Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) haben den Selbstmordanschlag auf Konzertbesucher in Manchester auf Twitter gefeiert. Bei dem Angriff sind jüngsten Angaben zufolge 22 Menschen ums Leben gekommen, darunter Kinder. Laut der britischen Presse gab es auf Twitter schon vor der Tat Hinweise auf den bevorstehenden Anschlag.

    Wie „Daily Mail“ schreibt, waren bereits vier Stunden vor der Explosion zwei Tweets erschienen, die den Hashtag #manchesterarena trugen, der auf den Anschlagsort verweist. In einem von ihnen heißt es in falschem Englisch etwa: „Hast Du unsere Drohung vergessen? Das ist der gerechte Terror.“ Die Nachricht war auch mit dem Hashtag #Islamicstate (Islamischer Staat) versehen. Beide Tweets stammten von einem nicht verifizierten Nutzer, dessen Profilbild einen Mann mit Brille, grauer Mütze und blauer Jacke zeigt, hieß es.

    Nach dem Anschlag schrieb ein IS-Anhänger unter dem Namen Abdul Haqq, es scheine, dass „die Bomben der britischen Luftwaffe auf Kinder in Mossul (Irak) und Rakka (Syrien)“ nun zurückgekommen seien. Twitter hat laut „Daily Mail“ bereits Dutzende Accounts gesperrt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Hinweise, twitter, Terror, Konzert, Terroranschlag, Terrormiliz Daesh, Manchester, Großbritannien