22:10 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Zerstörungen in Mossul

    Mossul: IS zu Umzug gezwungen

    © REUTERS / Suhaib Salem
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1614
    Abonnieren

    Unter dem Druck der irakischen Regierungsarmee und der Volkswehr hat die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch IS, Daesh) ihren Stab aus dem Zentrum der Millionenstadt Mossul in die 170 Kilometer südlicher liegende Provinz al-Hawidscha verlegt. Dies teilte ein Vertreter der irakischen Sicherheitskräfte in der Provinz Kirkuk mit.

    „Alle Anführer des IS sind aus Mossul in die Provinz al-Hawidscha, die sich 55 Kilometer westlich von Kirkuk befindet, umgezogen“, so der Vertreter gegenüber RIA Novosti.

    Die Terroristen hätten sich angesichts der kommenden Niederlage des IS im Zentrum von Mossul zu diesem Schritt entschieden.

    Die gleichnamige Stadt al-Hawidscha steht seit 2014 unter der Kontrolle der Terroristen. Vor der Besetzung zählte die Stadt etwa 500.000 Einwohner.

    Die von der irakischen Armee und den irakischen Volksmilizen geführte Befreiungsoperation von Mossul war im Oktober 2016 begonnen worden. Unterstützt werden die irakischen Militärs von der internationalen Anti-IS-Koalition. Am 16. Mai hatte ein Vertreter der Koalition erklärt, dass in Mossul nur noch zwölf Quadratkilometer von den Terroristen kontrolliert würden.

    Der Gouverneur der Provinz Kirkuk, Nadschmaddin Karim, hatte zuvor gesagt, dass die Operation gegen den IS in al-Hawidscha erst nach der vollständigen Befreiung von Mossul und der Gebiete in der Provinz Anbar an der Grenze zu Jordanien und Syrien beginnen werde.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: GoPro rettet Korrespondent vor Kugel eines IS-Scharfschützen – VIDEO
    Irak: Hochkarätiger Gehilfe von IS-Anführer in Mossul vernichtet
    Befreiung Mossuls steht vor erneuter Wende – Militärexperten
    16.000 Zivilopfer in Mossul: US-Koalition nimmt keine Rücksicht auf Verluste
    Tags:
    Terroristen, Islamischer Staat, Militär, Mossul, Irak