01:10 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5940
    Abonnieren

    Im Kreml haben die Verhandlungen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und seinem philippinischen Amtskollegen Rodrigo Duterte begonnen. Manila plädiert für die Festigung der Beziehungen mit Moskau.

    Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte bezeichnete bei dem Treffen im Kreml Russland als nahen Freund seines Landes.

    Am Dienstag teilte Kremlsprecher Dmitri Peskow mit, dass das für den Donnerstag geplante Treffen zwischen Putin und Duterte „wegen des Kriegszustandes in der philippinischen Provinz Mindanao auf den späten Dienstagabend vorverlegt wurde“. „Umstände bei Duterte haben sich geändert. Deshalb beschlossen wir, das Treffen nach Putins Rückkehr aus Krasnodar einzuberufen“, sagte Peskow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    „Töten für Deutschland“ - Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose über „Spezialkrieger“ des KSK
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium