17:26 29 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6371
    Abonnieren

    Die Anzahl von Terrorverbrechen in Russland ist den letzten fünf Jahren auf weniger als zehn Prozent zurückgegangen, wie der Vize-Chef der nationalen Anti-Terror-Behörde (NAK), Aleksej Kowaljow, mitteilte.

    „In den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl der Terrorverbrechen auf weniger als ein Zehntel verringert“, so Kowaljow auf einem Antiterror-Forum in der sibirischen Stadt Krasnojarsk, das dort vom 24. bis zum 26. Mai verläuft.

    Im Jahre 2011 waren demnach noch 365 Terrorverbrechen in Russland registriert worden, 2016 nur noch 34.

    Gleichzeitig sei die Effizienz der Präventivmaßnahmen der Strafverfolgungsbehörden gestiegen. 2015 seien 35 Terrorverbrechen verhindert worden, im Folgejahr45.

    In den letzten zwei Jahren sind laut der NAK jedoch mehr als 1140 Russen nach Syrien gereist, um sich terroristischen Organisationen anzuschließen. 150 Menschen sei die Ausreise dazu untersagt worden. 90 von ihnen seien strafrechtlich zur Verantwortung gezogen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin bekräftigt Kooperationsbereitschaft mit Großbritannien gegen Terror - Kreml
    Russland verstärkt Terrorschutz für seine Atomkraftwerke
    Russisch-syrische Militärübung in Tartus
    Jahresbilanz: FSB-Chef meldet neun russische Großstädte im Terror-Visier
    Tags:
    Polizei, Terrorbekämpfung, Anti-Terror-Komitees (NAK), Syrien, Russland