23:54 28 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    131454
    Abonnieren

    Nordkorea hat die Reaktion der USA auf den Betriebsstart einer russisch-nordkoreanischen Fracht- und Passagierschiffsverbindung kritisiert, wie russische Medien am Mittwoch berichten.

    Washington habe sich, so Nordkoreas Außenministerium, in die Sanktionen gegen Pjöngjang „festgebissen“.

    Die USA „bemängeln sogar die Aufnahme einer regulären Schiffsroute zur Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und des Touristenverkehrs zwischen zwei souveränen Ländern“, hieß es.

    Die eigenwilligen Versuche Washingtons, den Ausbau jeglicher Wirtschaftspartnerschaft zwischen Russland und Nordkorea zu stören, „schaden ihren rechtmäßigen Interessen“.

    Pjöngjang wolle trotz allem die Entwicklung der russisch-nordkoreanischen Wirtschaftsbeziehungen fortsetzen.

    Mehr zum Thema: Erste reguläre Schiffsverbindung zwischen Russland und Nordkorea

    Am 17. Mai eröffnete die erste Schiffsverbindung zwischen dem russischen Wladiwostok und dem nordkoreanischen Najin als Fracht- und Passagierfähre.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Krise mit Folgen für Russland: „Krankhaftes Amerika-zentrisches Denken loswerden“
    Die Verdrängung westlicher Hegemonie
    USA schauen nach Nordkorea – und sorgen sich auch um Russland
    Putin nennt mögliche Ursachen für Nordkoreas Atom-Programm
    Tags:
    Fähre, Schiff, USA, Nordkorea, Russland