02:22 25 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7280
    Abonnieren

    Das Pentagon sucht Lehrkräfte für ganz besondere Spezialaufgaben: Sie sollen die Soldaten der US-Nationalgarde in russischer Militärsprache unterrichten, wie der TV-Sender „RT“ unter Berufung auf US-Behörden berichtet. Auch Russlands Kultur und Geschichte stehen auf dem Lehrplan.

    Die Elite-Soldaten der USA sollen Russisch lernen – und zwar offenbar schnell: Sechs Wochen lang, Montag bis Freitag, neun Stunden am Tag soll der Unterricht stattfinden, wie der TV-Sender berichtet. Bestimmt ist der Crashkurs für das 20. Luftlanderegiment der US-Nationalgarde, besser bekannt als die Green Berets.

    Dafür sucht das US-Verteidigungsministerium laut dem TV-Sender Honorarkräfte. Sie sollen den Soldaten auch wichtige Daten und Persönlichkeiten aus der Geschichte und andere Besonderheiten der russischen Kultur vermitteln.

    Was die Bewerber an Voraussetzungen mitbringen müssen, ist vor allem ein Bachelorabschluss und natürlich beste Noten in Russisch und Englisch. Erfolgreiche Kandidaten müssten dann noch zertifiziert und medizinisch untersucht werden, bevor es mit dem Crashkurs losgehen kann.

    Erst im März hat der deutsche Arbeitsvermittler Optronic HR GmbH mehrere Stellen für russischsprachige Statisten ausgeschrieben, die an Nato-Übungen auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels bei Nürnberg teilnehmen sollen. Mit Vorbereitungen auf irgendwelche Aktionen hätten diese Stellenausschreibungen gar nichts zu tun, versicherte das US-Verteidigungsministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Krise mit Folgen für Russland: „Krankhaftes Amerika-zentrisches Denken loswerden“
    Russland regiert bald die USA - Deutsche Medien warnen vor der Gefahr
    USA sperren russischen diplomatischen Besitz – Moskau nennt Gegenschritte
    US-TV-Sender unterbricht Reportage von Manchester-Attacke wegen Trump-Russland-Eklat
    Tags:
    Elite-Soldaten, Sprache, Russisch, Russland, USA