12:03 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Heldentat in Aleppo: Putin überreicht persönlich Offizieren Auszeichnungen

    © Sputnik / Aleksei Nikolski
    Politik
    Zum Kurzlink
    121395

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch persönlich eine Gruppe von Offizieren der Sondereinsatzkräfte des russischen Verteidigungsministeriums für die Teilnahme an einer Operation in Syrien ausgezeichnet, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mitteilte.

    „Der Präsident hat am Mittwoch, wie er versprochen hat, persönlich die russischen Sondereinsatzsoldaten ausgezeichnet, die eine Heldentat in Syrien, in der Provinz Aleppo, vollbracht haben“, so Peskow.

    Schlacht um Aleppo: Maschinengewehrfeuer seitens der syrischen Regierungsarmee (Archivbild)
    © AP Photo / Komsomolskaya Pravda/Alexander Kots
    Laut russischen Medienberichten hatte die aus 16 Offizieren bestehende Kampfgruppe innerhalb eines Tages vier Attacken von etwa 300 Kämpfern der An-Nusra-Front in der Provinz Aleppo abgewehrt. Die Soldaten harrten fast zwei Tage aus, bis die syrischen Regierungskräfte, die sich irrtümlich von dem Frontabschnitt zurückgezogen hatten, wieder dort eintrafen.

    Russland hatte am 30. September 2015 auf Bitte des syrischen Präsidenten Baschar Assad mit Luftangriffen auf Objekte der Terroristen in diesem Land begonnen. Dank dieser Unterstützung gelang es Damaskus, die Situation zu wenden und zur Offensive in den wichtigsten Richtungen überzugehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: 16 russische Soldaten vs. 300 Kämpfer – Putin verleiht Auszeichnungen - VIDEO
    Tags:
    Helden, Auszeichnung, Wladimir Putin, Aleppo, Syrien, Russland