23:03 26 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sputnik.Polls (30)
    4843
    Abonnieren

    Die Mehrheit der Deutschen glaubt der Darstellung der Nato nicht, nach der Russland Polen und die baltischen Staaten überfallen wolle. Das ergab eine Sputnik-Studie im Vorfeld des Nato-Gipfels am Donnerstag in Brüssel.

    60 Prozent der befragten Deutschen, vor allem ältere bzw. gut gebildete Menschen, trauen den Gerüchten über russische Interventionspläne in Osteuropa nicht. In Italien liegt der Anteil der Misstrauischen sogar bei 69 Prozent.

    Deutsche glauben nicht an russische Intervention in Osteuropa
    © Sputnik
    Deutsche glauben nicht an russische Intervention in Osteuropa

    Die Umfrage wurde von Frankreichs ältestem Meinungsforschungsinstitut Ifop vom 21. bis zum 27. April 2017 durchgeführt. An der Umfrage nahmen 4005 Menschen älter als 18 Jahre teil.

    Sputnik (de.sputniknews.com) ist eine Nachrichtenagentur und Rundfunkanstalt mit multimedialen Informations-Hubs in Dutzenden von Ländern. Sputnik umfasst Webseiten in mehr als 30 Sprachen, analogen und digitalen Rundfunk, mobile Apps und Seiten in sozialen Netzwerken. Die Nachrichtenticker laufen im 24/7-Betrieb auf Englisch, Arabisch, Spanisch und Chinesisch.

     

    Viele US-Amerikaner (55 Prozent)  und Briten (43) hingegen schließen nicht aus, dass Russland in Osteuropa eingreifen könnte. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Sputnik.Polls (30)

    Zum Thema:

    Nato-Militärführung will im Nahen Osten eingreifen – Moskau besorgt
    Pentagon auf Kalten Krieg „eingeschossen“ - Moskau
    Russland ist für Pentagon nur noch „Nummer zwei“
    Moskau: Wozu Modernisierung von 200 US-Atombomben in Europa führen kann – Generalstab
    Tags:
    Umfrage, NATO, Osteuropa, Deutschland, Russland