09:53 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Nato-Gipfel in Brüssel

    Wie Nato-Gelder Russland das Leben schwer machen – Weißes Haus

    © Sputnik / Alexej Vitvitsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    Verhältnis Russland-Nato (2017) (50)
    3810182

    Die wachsenden Verteidigungsausgaben der Nato-Staaten stärken Europa und „machen Russland das Leben schwer“, wie ein ranghoher Beamter des Weißen Hauses, der US-Präsident Donald Trump auf seiner aktuellen Auslands-Tournee begleitet, am Donnerstagabend äußerte.

    „Je mehr die Nato-Länder ausgeben, desto schlechter ist das für Russland“, so der Insider.

    „Die Tatsache, dass Trump die Allianz zu höheren Ausgaben aufruft, macht Russland zweifellos das Leben schwer und fördert die Schaffung eines stärkeren und lebensfähigeren Europas.“

    Ihm zufolge erhöht Trumps Vorgehen tatsächlich das Potenzial der Nato, jegliche Aggressionen an ihren Grenzen, darunter auch an denen zu Russland, einzudämmen.

    Am 25. Mai hatte in der belgischen Hauptstadt der Nato-Gipfel begonnen. Auf dessen Tagesordnung stehen zwei Fragen: Der Anti-Terror-Kampf und die Verteilung der Ausgaben unter den Nato-Mitgliedsländern. Trump wies in Brüssel auch auf die größten Herausforderungen der Allianz hin. Dabei soll Russland an dritter Stelle auf der Gefahrenliste genannt worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Verhältnis Russland-Nato (2017) (50)

    Zum Thema:

    Studie: Trump ist mit Moskau gut Freund – meint Mehrheit der US-Amerikaner
    America First? Dafür schiebt Trump Montenegros Premier beiseite – VIDEO
    Nato-Tag in Brüssel: Trump untersucht die Ängste der Allianz
    May schimpft über Trump
    Tags:
    Anti-Terror-Kampf, Ausgaben, Verteidigung, NATO, Donald Trump, Belgien, Russland, USA