02:54 23 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    13067
    Abonnieren

    Die „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF) haben von den USA eine weitere Waffenlieferung erhalten. Welche Waffen jetzt konkret den syrischen Kurden zur Verfügung stehen, hat im Gespräch mit Sputnik ein SDF-Vertreter offenbart.

    Laut der gut unterrichteten Quelle, die anonym bleiben wollte, seien in dieser US-Waffenlieferung keine Panzer gewesen, denn diese seien schon früher geschickt worden. Dies sei nämlich schon die dritte Charge von Waffen für die syrischen Kurden, nachdem US-Präsident Donald Trump die Entscheidung getroffen hatte, den Volksverteidigungseinheiten (YPG) Waffen bereitzustellen.

    „Im Rahmen des Kampfes gegen Daesh (auch Islamischer Staat, IS) haben uns die USA Waffen und Militärtechnik geschickt. Unter den erhaltenen Waffen gibt es Raketen mit Ultrarotlenkung, die wir gegen feindliche Panzer einsetzen können“, so die Quelle.

    Demnach wurden diese Waffen zuerst aus dem Nordirak nach Rojava (Gebiet, wo syrische Kurden wohnen) durch den Grenzkontrollpunkt Semelka gebracht, und von dort aus  mit 70 Lastkraftwagen nach Kobanê und Tall Abyad.

    Die Waffen sollen in der Operation zur Befreiung von Rakka eingesetzt werden, hieß es.

    „Wir haben vor, die Stadt im Juni zu betreten, deswegen haben unsere Kräfte einen großen Bedarf an schwerer Munition. Die USA haben uns zuvor schon Waffen geschickt, aber das ist nicht genug. Wir brauchen sie in größeren Mengen“, so die Quelle.

    Zuvor war berichtet worden, dass das Pentagon am 10.Mai bekanntgegeben hatte, die USA würden den syrischen Kurden von den Volksverteidigungseinheiten (YPG) Waffen und Munition bereitstellen. Die YPG nehmen an der Befreiung der Stadt Rakka von den Kräften der Terrormiliz Daesh teil. US-Präsident Donald Trump hatte Waffenlieferungen für kurdische SDF-Einheiten persönlich genehmigt — eine Entscheidung, die die Türkei scharf verurteilte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien-Operation: Russland testete rund 200 diverse Waffen
    Luftangriff in Ost-Syrien: Koalition tötet 80 Angehörige von IS-Kämpfern
    USA melden aus Syrien: Russische Kampfflieger fingen Koalitionsjet ab
    Putin: „Grüne Korridore“ frei von Handelskriegen und Sanktionen zurzeit besonders aktuell
    Tags:
    Terrorbekämpfung, Terrormiliz Daesh, syrisch-kurdische Volksverteidigungseinheiten (YPG), Irak, Syrien, USA