21:05 20 Juni 2018
SNA Radio
    Kämpfer der Kurdenmiliz YPG

    Absprache zwischen Kurden und IS: Volksmilizen lassen Terroristen fliehen

    © AFP 2018 / Delil Souleiman
    Politik
    Zum Kurzlink
    158224

    Das Kommando der kurdischen Volksmiliz „Demokratische Kräfte Syriens“ und die örtlichen IS-Anführer haben eine Vereinbarung getroffen, laut der ein „sicherer südlicher Korridor“ für die IS-Kämpfer eingerichtet werden soll, über den sie die syrische Stadt Rakka verlassen können, teilte ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums mit.

    „Den Terroristen wurde die Möglichkeit gegeben, die Stadt ungehindert zu verlassen, unter der Bedingung, dass sie sich in Richtung Palmyra bewegen“, so der Sprecher am Samstag.

    Diese Informationen seien über verschiedene unabhängige Kanäle bestätigt worden. Demnach traf Moskau bereits gewisse Schritte, um den Terroristen den Weg in die antike Stadt zu sperren. Unter anderem hat die russische Luftwaffe am Donnerstag 32 Fahrzeuge und mehr als 120 Terroristen vernichtet, die auf dem Weg aus Rakka nach Palmyra waren. 

    Zudem überwachen russische Drohnen rund um die Uhr die Routen, über die die Terroristen aus Rakka nach Palmyra gelangen könnten. Alle Mittel der Aufklärung seien verstärkt worden, so der Sprecher. 

     

    Zum Thema:

    Russische Militärflieger bestehen Syrien-Prüfung
    Russische Mi-35-Helis zeigen Terroristen all ihre Wut – Syrien-VIDEO
    USA melden aus Syrien: Russische Kampfflieger fingen Koalitionsjet ab
    Industrieproduktion in Syrien
    Syrien-Operation: Russland testete rund 200 diverse Waffen
    Tags:
    Flucht, Terroristen, Absprache, Kurden, Russland, Palmyra, Rakka, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren