18:25 21 Februar 2018
SNA Radio
    Politik

    Syrien: Russische Jets zerbomben IS-Terroristen – VIDEOs

    Zum Kurzlink
    93404
    © Sputnik.

    Das russische Verteidigungsministerium hat am Samstag ein Video von russischen Luftangriffen auf Objekte der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in Syrien veröffentlicht. Dabei wurden insgesamt mehr als 120 IS-Terroristen vernichtet.

    Auf dem Video ist zu sehen, wie russische Kampfjets vom Typ Su-24 und Su-34 sowie Ka-52-Kampfhubschrauber Bomben auf getarnte Kommandopunkte des IS sowie auf mit Waffen beladene IS-Fahrzeuge abwerfen.

    Am vergangenen Donnerstag hatte die russische Luftwaffe insgesamt 32 Pickups und mehr als 120 IS-Kämpfer vernichtet, die aus dem syrischen Rakka in die antike Oasenstadt Palmyra unterwegs waren.

    Die russischen Militärs treffen demnach zurzeit Maßnahmen, um die Terroristen daran zu hindern, Rakka in Richtung Palmyra zu verlassen. Wie das russische Verteidigungsministerium aus verschiedenen unabhängigen Kanälen erfuhr, wurde zwischen dem kurdischen Kommando der Volksmiliz „Demokratischen Kräften Syriens“ und den örtlichen IS-Anführern eine Vereinbarung getroffen, laut der ein sicherer „südlicher Korridor“ für die IS-Kämpfer eingerichtet werden soll, über den sie Rakka verlassen können.

    Nach Bekanntwerden dieser Informationen habe das russische Militärkommando in Syrien umgehend Maßnahmen ergriffen, um den Terroristen den Weg in die antike Stadt zu versperren.

     

    Zum Thema:

    120 IS-Kämpfer auf Rückzug aus Rakka nach Palmyra von russischer Luftwaffe vernichtet
    US-Waffen genügen syrischen Kurden nicht – Quelle
    Syrien-Operation: Russland testete rund 200 diverse Waffen
    Luftangriff in Ost-Syrien: Koalition tötet 80 Angehörige von IS-Kämpfern
    Tags:
    Terroristen, Luftangriffe, Islamischer Staat, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • Offensive syrischer Pro-Regierungskräfte nach Afrin
      Letztes Update: 17:36 21.02.2018
      17:36 21.02.2018

      Syriens Armee mit Kurden gegen Türken? „Zwangsehe nicht im Sinne der USA“

      von Paul Linke

      Die Konfrontation in Afrin schürt Sorgen vor einer Eskalation zwischen der Türkei und Syrien. Die türkische Armee hat am Dienstag Warnfeuer auf syrische Regierungskräfte eröffnet, als diese versuchten, in Afrin einzumarschieren. Eine Kooperation der PYD mit syrischen Truppen „würde den USA nicht schmecken“, bestätigt eine Türkei-Expertin.

    • Nord-Stream-2-Rohre
      Letztes Update: 17:21 21.02.2018
      17:21 21.02.2018

      SPD-Politiker befürwortet Gasprojekt Nord Stream 2

      Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Thomas Krüger, hat die am Mittwoch in der FAZ veröffentlichte Kritik einiger Europapolitiker von CDU, CSU, FDP und GRÜNEN an der Ostseepipeline Nord Stream 2 zurückgewiesen.

    • Kontrollpunkt an der Grenze zwischen der Ukraine und Polen (Archivbild)
      Letztes Update: 16:54 21.02.2018
      16:54 21.02.2018

      EU wird der Ukraine müde und nimmt Geld zurück – Medien

      Die EU schließt ein Projekt zur Modernisierung ukrainischer Grenzkontrollpunkte an der EU-Ostgrenze. Dies berichtet die Agentur Reuters unter Berufung auf einen hochrangigen EU-Diplomaten. Das nicht verwendete Geld soll zurückgezahlt werden.

    • VW-Werk in Wolfsburg (Symbolbild)
      Letztes Update: 16:49 21.02.2018
      16:49 21.02.2018

      Auch in Deutschland: „Systemische Verschiebung, die ganz Europa betrifft“

      Deutschland schien lange eine „Bastion der Stabilität“ zu sein, doch die aktuellen innenpolitischen Turbulenzen hängen mit einem Wandel in ganz Europa zusammen. Darauf weist der russische Auslandsexperte Fjodor Lukjanow hin.