22:51 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4643
    Abonnieren

    Die Situation um Nordkorea ist in eine Sackgasse geraten. So kommentiert der Chef des Auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat (russisches Oberhaus), Konstantin Kossatschjow, den jüngsten nordkoreanischen Raketenstart. Einen Ausweg ist aus seiner Sicht, die Sechs-Parteien-Gespräche wiederzubeleben.

    „Es gibt nur einen Ausweg – die Wiederaufnahme des „Sechser“-Formats unter Teilnahme der genannten Länder (USA, Japan, Süd- und Nordkorea – Anm. d. Red.) sowie Chinas und Russlands“, so Kossatschjow auf seiner Facebook-Seite. „Die zwei letzteren sind dazu nach meiner Überzeugung bereit.“ 

    The state flag of Japan.
    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Die USA, Japan und Südkorea üben laut dem Politiker wirtschaftlichen und militärischen Druck auf Pjöngjang aus. Einige von diesen Maßnahmen würden ziemlich provokant wirken, wie beispielsweise die Simulierung eines Angriffs auf die nordkoreanische Hauptstadt durch die Militärs der USA und Südkoreas, die Stationierung des THAAD-Luftabwehrsystems sowie Drohungen über einen gewaltsamen Regimewechsel.

    „Nordkorea – ein intransparentes,  undemokratisches und deswegen auch ein unberechenbares Land – wehrt sich mit allen verfügbaren Mitteln, ungeachtet der Resolutionen des UN-Sicherheitsrats und der globalen Kritik an ihren Handlungen“, so Kossatschjow weiter.

    Die Idee von neuen Sechs-Parteien-Gespräche unterstützt auch der erste Vizechef des Auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat, Wladimir Dschabarow. Russland und China sollten die Wiederaufnahme der Verhandlungen im US-Sicherheitsrat vorschlagen, sagte der Politiker gegenüber RIA Novosti. Neue Sanktionen, auf denen Washington und Tokio nun sicher bestehen würden, würden die Lage nur noch verschlimmern. Dschabarow empfahl, den Nordkoreanern zu versichern, dass niemand sie bedrohe: „Zurzeit bekommen sie solche Garantien nur selten und bauen ihre Verteidigungsmittel aus.“

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA schauen nach Nordkorea – und sorgen sich auch um Russland
    Nordkoreas Test: Russland macht Raketenabwehr bereit
    Abe stellt an Russland Forderungen zu Nordkorea
    Greifen USA auch Nordkorea an? - russischer Verteidigungsausschuss dazu
    Tags:
    Sanktionen, Gespräche, Konstantin Kossatschjow, Südkorea, USA, Japan, Nordkorea, Russland