SNA Radio
    French President Emmanuel Macron (L) listens to Russian President Vladimir Putin during a meeting at the Chateau de Versailles near Paris, France, May 29, 2017. REUTERS/Alexander Zemlianichenko/Pool

    Macron nach Treffen mit Putin: Wichtige Probleme nur mit Russland lösbar

    © REUTERS / Pool/Alexander Zemlianichenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    51011

    Frankreich ist an einer Intensivierung der Zusammenarbeit mit Russland interessiert. Dies sagte der französische Präsident Emmanuel Macron am Montag in Versailles, wo er sich mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin trifft.

    „Was die bilateralen Beziehungen betrifft, so möchte ich, dass wir diese fortsetzen und intensivieren“, sagte Macron.

    „Es sind enge Kontakte zwischen Russland und Frankreich im humanitären Bereich notwendig. Es wird ein ähnliches Format wie zwischen Moskau und Berlin organisiert“, so der französische Staatschef weiter.

    Für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen sollen ihm zufolge sowohl Frankreich als auch Russland pragmatisch und anspruchsvoll handeln.

    „Ich möchte, dass wir — Sie und ich — zu allen Themen, die das Schicksal unserer Länder gestalten, weiterhin pragmatisch und anspruchsvoll handeln können, um alle Schwierigkeiten zu überwinden, die uns auf diesem Wege begegnen können“, so Macron.

    Die grundlegenden Interessen der Russischen Föderation und Frankreich seien wichtiger als die aktuelle politische Situation, sagte Putin dazu.

    „Ich bin überzeugt, dass die grundlegenden Interessen Russlands und Frankreichs viel wichtiger als die aktuelle politische Konjunktur sind. Am besten verstehen das französische Unternehmen, die in Russland weiterhin aktiv arbeiten“, so der russische Präsident.

    Macron zufolge könnten mit Russland Streitfälle entstehen, doch ohne Dialog, einschließlich zur Syrien-Lage, könne es keinen Fortschritt geben. Beide Länder vertreten zwar unterschiedliche Meinungen zu manchen Fragen, können aber ihre Zusammenarbeit qualitativ verbessern, betonte auch Putin.

    „Ich denke, wir haben heute während der Verhandlungen das Gefühl bekommen, dass viele Dinge von uns etwa gleich bewertet werden. Viele Dinge schätzen wir von gleichen Positionen ein. Zwar gibt es einige Unterschiede, aber das, was uns verbindet, erlaubt uns zu glauben, dass wir unsere Zusammenarbeit nicht nur intensivieren, sondern auch qualitativ verbessern können", sagte Putin.

    Der Meinungsaustausch mit Putin sei sehr offen und aufrichtig gewesen, so Macron nach dem Treffen. Ihm zufolge haben die beiden Staatschefs einander alles gesagt.

    Macron hat Putin am Montag in Versailles empfangen. Auf der Agenda der beiden Staatschefs standen die bilateralen Beziehungen sowie internationale Themen wie die Lage in Syrien und der Ukraine.

    Die Gespräche dauerten zwei Stunden und fünfzig Minuten. Zuerst trafen sich die Politiker im Kleinformat. Anschließend wurden die Verhandlungen im Großformat fortgesetzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Internationale Beziehungen, Zusammenarbeit, Emmanuel Macron, Wladimir Putin, Russland, Frankreich