Widgets Magazine
05:49 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Flagge Moldawiens

    Präsident Dodon empört: Fünf russische Diplomaten zu Personen non grata erklärt

    © Sputnik / Yurii Somov
    Politik
    Zum Kurzlink
    716142
    Abonnieren

    Fünf russische Diplomaten sind in Moldawien zu Personen non grata erklärt worden, berichtet am Montag der örtliche Sender Publika unter Berufung auf den Sprecher des Außenministeriums des Landes.

    Der russische Botschafter in Moldawien, Farit Muchametschin, teilte mit, die Botschaft habe bereits eine Note in diesem Zusammenhang erhalten.

    „Wir haben eine Note erhalten, wie studieren das Dokument. Um wen es sich handelt, teilen wir später mit“, sagte er.

    Moldawiens Präsident Igor Dodon sagte, er sei zutiefst empört über die Nachricht.

    „Die Regierung hat eine empörende Geste in Bezug auf die russische Botschaft in Moldawien unternommen. Ich verurteile sie kategorisch.“

    Diese Entscheidung sei eine direkte Provokation, fügte er hinzu. Durch solche Handlungen könnten die moldawisch-russischen Beziehungen wesentlich verschlechtert werden.

    Konstantin Kossatschow, Chef des Auswärtigen Ausschusses des russischen Föderationsrates, ist der Meinung, der Beschluss in Bezug auf die Diplomaten ziele darauf ab, den bevorstehenden Fortschritt in den Beziehungen der beiden Länder zu untergraben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie es um möglichen Nato-Beitritt Moldawiens steht – Präsident Dodon
    Moldawien streicht Wein von der Liste alkoholischer Getränke
    Moldawien will Botschafter aus Russland abberufen
    Ukraine plant sechs Kraftwerke am Dnestr - Moldawien droht Verlust des Flusses
    Tags:
    Diplomaten, Moldawien, Russland