SNA Radio
    Moskauer Kreml

    Anti-IS-Raketen in Syrien: Moskau informierte USA, Türkei und Israel im Voraus

    © Sputnik / Natalia Seliverstova
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 491
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat die Militärkommandos der USA, der Türkei und Israels rechtzeitig über den Start der russischen Marschflugkörper vom Typ „Kalibr“ informiert, die am Mittwoch nahe des syrischen Palmyra gegen Objekte der Terrormiliz Daesh abgefeuert wurden. Dies geht aus einer Mitteilung der Behörde hervor.

    „Die Militärführungen der USA, der Türkei und Israels wurden über funktionierende Interaktionskanäle rechtzeitig über die Starts der Marschflugkörpern informiert", heißt es in der Mitteilung. 

    Zuvor hatte Moskau bekanntgegeben, dass die Fregatte Admiral Essen und das U-Boot Krasnodar der russischen Marine vier Marschflugkörper Kalibr auf Objekte der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) östlich des syrischen Palmyra abgefeuert haben, die alle angepeilten Ziele erreichten.

    Als Ziele wurden IS-Schutzvorrichtungen für schwere Rüstungstechnik sowie der aus Rakka verlegten IS-Kräfte gewählt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Syrien-Lektion gelernt“: Russland handelt nun vorausschauend
    Syrien: Russische Jets zerbomben IS-Terroristen – VIDEOs
    Syrien-Operation: Russland testete rund 200 diverse Waffen
    Russische Militärflieger bestehen Syrien-Prüfung
    Tags:
    Raketen, Kalibr-Rakete, Terrormiliz Daesh, Verteidigungsministerium Russlands, Syrien, Israel, Türkei, USA, Russland