SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    670
    Abonnieren

    Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat den Präsidenten Wladimir Putin am späten Dienstagabend über die erfolgreichen Starts von Kalibr-Raketen gegen Objekte der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in Syrien informiert, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Mittwoch mitteilt.

    „Schoigu hat Russlands Präsident Wladimir Putin über eine Serie erfolgreicher Starts der Kalibr-Raketen informiert, die von einem U-Boot im Mittelmeer gegen IS-Ziele auf dem Territorium Syriens abgefeuert wurden“, so Peskow.

    Russlands Verteidigungsministerium hatte am Mittwoch gemeldet, dass die Fregatte Admiral Essen und das U-Boot Krasnodar der russischen Marine vier Marschflugkörper Kalibr auf Objekte der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in einem Bezirk des syrischen Palmyra abgefeuert und alle angepeilten Ziele erreicht hätten.

    Zum Thema:

    Palmyra: Russische Marine feuert Marschflugkörper auf IS-Objekte – Moskau
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    Tags:
    Terroristen, Raketenangriff, Terrormiliz Daesh, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Sergej Schoigu, Palmyra, Syrien, Russland