Widgets Magazine
11:30 22 Oktober 2019
SNA Radio
     Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg

    Irakisches Kurdistan hofft auf russische Investitionen

    © Sputnik / Alexei Danichev
    Politik
    Zum Kurzlink
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2017 (43)
    1386
    Abonnieren

    Das Irakische Kurdistan will auf dem internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg Russland von Investitionen in seine Öl- und Gasobjekte überzeugen, wie am Mittwoch die russische Zeitung „Iswestija“ unter Berufung auf Diyar Amin, politischen Berater in politischen Fragen des Vize-Präsidenten des Irakischen Kurdistans, meldet.

    „Erbil (die Hauptstadt der autonomen Region Kurdistan im Irak — Anm.der.Red.) will Moskau dazu bringen, aktiv in die Öl- und Gasbranche Kurdistans zu investieren. Es werden auch allgemeine Fragen zur Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen behandelt“, so Amin. Außerdem benötigten die Seiten auch einen intensiveren Austausch von Aufklärungsdaten für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS, auch Daesh), so das Blatt.

    „Es ist völlig erklärbar, dass die Kurden neben der US-Unterstützung auch Hilfe in Russland suchen“, so Amin weiter.

    Außerdem wollen sich beide Seiten im Laufe des Forums auch über das bevorstehende Unabhängigkeitsreferendum in Kurdistan austauschen, schreibt das Blatt unter Berufung auf hochrangige Quellen in russischen und kurdischen diplomatischen Kreisen.

    Zuvor war vom russischen Außenministerium berichtet worden, dass sich Außenminister Sergej Lawrow mit dem Premierminister des Irakischen Kurdistans, Nechirvan Barzani, am Rande des Internationalen Wirtschaftsforums in Petersburg treffen wird. Laut Russlands Vize-Außenminister Mikhail Bogdanow sollen die Lage in der Region, die Operation der von den USA angeführten Anti-Terror Koalition im Irak sowie die Lage um Mossul besprochen werden.

    Das internationale Wirtschaftsforum in St. Petersburg, dessen Ziel in diesem Jahr darin besteht, eine neue Ausgeglichenheit in der globalen Wirtschaft zu ziehen, findet vom 1. bis 3. Juni statt. Das Forum wird seit 1997 veranstaltet, seit 2006 nimmt an dem Forum der russische Präsident teil. Es wurde zur führenden Plattform für den Dialog von Vertretern der Geschäftskreise und für die Erörterung der wichtigsten wirtschaftlichen Herausforderungen, die vor Russland, den Entwicklungsmärkten und der ganzen Welt stehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2017 (43)

    Zum Thema:

    Irakisches Kurdistan drängt Russland zu Waffenlieferungen
    Irakisches Kurdistan bittet Russland um militärische und humanitäre Hilfe
    Irak hofft auf engere Zusammenarbeit mit Russland
    Kampf gegen IS: Irak bittet Russland vorerst nicht um militärische Hilfe
    Tags:
    Anti-Terror-Allianz, Wirtschaftsforum, Kooperation, Investitionen, Petersburger internationales Wirtschaftsforum, Außenministerium Russlands, St. Petersburg