Widgets Magazine
11:27 21 September 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin bei SPIEF 2017

    Putin an US-Business: „Verhelfen Sie Trump zum normalen Dialog mit Russland“

    © Sputnik / Aleksej Druzhinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    5757
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat die US-Geschäftswelt aufgefordert, Präsident Donald Trump zu helfen, einen normalen Dialog mit Russland herzustellen.

    „Im Namen Russlands wende ich an die amerikanische Seite: Bitte helfen Sie dem neuen US-Präsidenten und seiner Administration“, sagte er am Freitag beim „Business-Dialog Russland-USA“, der im Rahmen des Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums stattfand.

    Der russische Staatschef dankte den US-Unternehmern für ihre Teilnahme am Forum und an dem direkten Dialog über Wege zur weiteren Entwicklung der russisch-amerikanischen Beziehungen.

    „Ich bin sicher, dass eine Normalisierung der bilateralen Beziehungen im Interesse beider Länder liegt“, sagte er. „Für einen Erfolg sind aber ernsthafte Bemühungen beider Seiten notwendig.“

    „Innerhalb von einigen zurückliegenden Jahren wurde das Fundament der bilateralen Zusammenarbeit, an dem im Laufe der vorangegangenen Jahrzehnten gebaut worden war, faktisch zerstört worden“, betonte Putin. „Unsere bilateralen Beziehungen sind am tiefsten Punkt seit den Zeiten des Kalten Krieges angelangt.“ Dies habe sich zwangsläufig auf die Wirtschaft und auf die wirtschaftliche Partnerschaft ausgewirkt.

    „Nur feste Handels- und Investitionsbeziehungen könnten zuverlässig gegen Schwankungen der politischen Konjunktur absichern“, meinte er.

    Wie der Präsident feststellte, ist der ohnehin nicht gerade große russisch-amerikanische Handelsumsatz in den Jahren 2014 bis 2016 um weitere 30 Prozent zurückgegangen. „Ein Abbau von gegenseitig vorteilhaften Wirtschaftskontakten kann, pragmatisch gesehen, weder für das russische, noch für das amerikanische Business vom Vorteil sein.“

    Zugleich stellte er fest, dass die größten US-Unternehmen den russischen Markt nicht verlassen haben. Momentan seien auf diesem Markt rund 3.000 mit amerikanischer Kapitalbeteiligung vertreten, deren Gesamtaktiva rund 75 Mrd. Dollar betragen und die mehr als 180 000 Beschäftigte zählen.

    „Wir werden uns weiterhin darum bemühen, dass das Business in Russland für unsere amerikanischen Partner vorteilhaft bleibt“, fügte Putin hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin über Snowden: Kein Verräter, sollte er aber lieber kündigen
    „Verbündete zu überwachen, ist unanständig“ – Putin über russische Geheimdienste
    Putin über Leben und Tod: Diesen Überlebenstipp gab ihm Castro
    Putin bietet internationalen Journalisten Gespräch auf Judo-Matte an
    Tags:
    Unternehmen, Hilfe, Dialog, Donald Trump, Wladimir Putin, USA, Russland