Widgets Magazine
20:11 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Kriegszerstörungen im Gebiet Donezk

    Kiew hofft auf millionenschwere EU-Hilfe für Donbass-Wiederaufbau

    © Sputnik / Sergej Averin
    Politik
    Zum Kurzlink
    Krise in Ukraine (287)
    257121
    Abonnieren

    Die Europäische Union diskutiert laut dem ukrainischen Parlament über die Bereitstellung von 50 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Infrastruktur im Donbass. Das teilte der Pressedienst der Werchowna Rada unter Berufung auf den EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik, Johannes Hahn, mit, der das Gebiet Donezk besucht hatte.

    „Der EU-Kommissar Johannes Hahn hat sich positiv zur Wiederherstellung der Objekte der städtischen Infrastruktur in Mariupol geäußert und mitgeteilt, dass die Europäische Union derzeit die Gewährung von zusätzlich 50 Millionen Euro an die Ukraine für die Umsetzung humanitärer Projekte und die Wiederherstellung der städtischen Infrastruktur erwägt“, heißt es auf der Webseite des Parlaments.

    Wie zuvor berichtet wurde, waren der ukrainische Außenminister Pawlo Klimkin und der EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Johannes Hahn, jüngst gemeinsam in den Donbass gereist.

    Nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur FAN ist auch der Leiter der OSZE-Beobachtungsmission in der Ukraine, Ertugrul Apakan, in der selbsterklärten Donezker Volksrepublik eingetroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krise in Ukraine (287)

    Zum Thema:

    Kiew erwartet EU-Hilfe bei Wiederaufbau von Infrastruktur im Donbass
    Wiederherstellung des von Kiew kontrollierten Teils von Donbass auf 2 Mrd. USD geschätzt
    Merkel: Deutschland stellt Ukraine 500 Mio. Euro für Wiederherstellung von Donbass bereit
    Tags:
    Wiederherstellung, Infrastruktur, Hilfe, Werchowna Rada, EU, Ertugrul Apakan, Johannes Hahn, Pawel Klimkin, Donbass, Ukraine