SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    111034
    Abonnieren

    In den USA ist der russische Akzent derzeit sehr in Mode: Kleine Jungen imitieren beispielsweise auf Spielplätzen gerne den russischen Präsident Wladimir Putin, teilte dessen Berater Anton Kobjakow am Samstag mit. Dies hätten ihm US-Geschäftsleute bei dem St. Petersburger Internationalen Wirtschaftsforum (SPIEF) erzählt.

    „Sie sagen, dass es in Amerika inzwischen,im Trend‘ liegt, mit einem russischen Akzent zu sprechen. Jungen spielen dort auf Spielplätzen Putin“, so Kobjakow.

    Der Präsidentenberater lud diese jungen „Putin-Darsteller“ nach Russland ein: „Im Oktober findet das Internationale Festival der Jugend und Studenten statt. Wir laden sie alle ein.“

    Er hoffe, dass durch die Überwindung von Meinungsverschiedenheiten eine Annäherung der beiden Völker erreicht werden könne, von der Putin zuvor gesprochen habe.

    Wie Kobjakow weiter erzählte, war die Delegation der US-Geschäftsleute beim St. Petersburger Forum zahlenmäßig die größte: „Insgesamt sind 560 Menschen und 140 Firmen aus den USA gekommen.“

    In diesem Jahr findet das St. Petersburger Internationale Wirtschaftsforum vom 1. bis zum 3. Juni statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Präsidialer Beruhigungs-Trick: Putin tröstet weinendes Kind im Kreml – VIDEO
    Putin zu Pariser Klimaabkommen: „Don’t worry, be happy!“
    Putin schlägt vor: schlechtes Wetter auf Trump schieben
    Putin über Leben und Tod: Diesen Überlebenstipp gab ihm Castro
    Tags:
    Wladimir Putin, USA, Russland