07:25 14 Dezember 2017
SNA Radio
    Katar

    Katar startet Deportierung von Hamas-Führung – Medien

    © Sputnik/ Vitaliy Belousov
    Politik
    Zum Kurzlink
    2741

    Katar hat die Deportierung der politischen Führung der radikalen Palästinenserorganisation Hamas gestartet. Dabei handelt es sich um Zwangsmaßnahmen, die auf Druckausübung von Saudi-Arabien und der Vereinigten Arabischen Emirate erfolgen. Dies berichtet am Sonntag das Internetportal Mignews.com.

    Die Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und Katar seien nie einfach gewesen: Mindestens zweimal seien die Angehörigen der königlichen Familie in Umstürze in Katar verwickelt gewesen, schreibt das Portal.

    Die heutige Krise sei eine der schärfsten in der Geschichte, die die Beziehungen der beiden Despotien getroffen hätten. Der katarische TV-Sender Al-Jazeera führe eine Kampagne einer mitleidlosen Kritik der Handlungen von Saudi-Arabien im Jemen und unterstütze die den Saudis feindlichen „Muslimbrüder“, so das Portal ferner. Eine der größten „Sünden“ von Katar sei allerdings seine politische Neigung zu dem Iran geworden.

    Saudi-Arabien seinerseits sei nicht zu Zugeständnissen bereit und habe Katar als seine Hauptzielscheibe in der auf dem islamisch-amerikanischen Gipfel in Riad verkündeten Kampagne der Terrorausrottung „auserwählt“. In der saudischen Presse werde über die Vorbereitung eines Staatsstreichs in Katar zugunsten des „legitimen Flügels der regierenden Familie“ berichtet.

    Indes meldet laut dem Portal der dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und der „Hisbollah“ treue libanesische TV-Sender Al-Mayadeen, dass das erste Mitglied des Hamas-Politbüros Salah al-Urri aus Doha ausgewiesen worden sei. Erst vor wenigen Monaten sei jener aus der Türkei deportiert worden.

    Die katarischen Behörden sollen der Hamas mitgeteilt haben, dass sie gezwungen seien, die Mitglieder der Organisation wegen „des Außendrucks“  auszuweisen und „die Listen mit den Namen für die Deportierung“ bereits an sie übergeben hätten.

    Nach Angaben von Al-Mayadeen handelt es sich bei den auszuweisenden Hamas-Mitgliedern um jene, die für die Operation an der Westküste verantwortlichen seien. Die aus Katar deportierten Hamas-Mitglieder sollen dann nach Malaysia ziehen.

    Laut offizieller Version dementiere die Hamas die Information, dass zahlreiche ihrer Mitglieder aus Katar deportiert würden. Es heiße, der Umzug nach Malaysia sei im Voraus geplant worden, und die Gerüchte über die Deportierung „werden absichtlich von der Presse verbreitet, um dem Image der Organisation zu schaden“.

    Zum Thema:

    Reist Putin nach Saudi-Arabien und Kuwait? - Kreml erläutert
    Vereinigte Arabische Emirate: Nach Abschminken Scheidung
    Israelische Luftwaffe greift Hamas-Positionen im Gaza-Streifen an
    Muslimbrüder sagen Proteste in Kairo ab – wegen Trumps Sieg
    Tags:
    Umstürze, Staatsstreich, Zugeständnisse, Deportierung, Muslimbrüder, Mignews.com, TV-Sender Al-Jazeera, TV-Sender Al-Mayadeen, Hisbollah, Hamas, Salah al-Urri, Baschar al-Assad, Syrien, Malaysia, Türkei, Iran, Saudi-Arabien, Katar
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren