09:42 24 Oktober 2017
SNA Radio
    Skulptur von Satan

    Irans geistliches Oberhaupt: USA sind „großer Satan“ und verdienen kein Vertrauen

    © AP Photo/ The Satanic Temple
    Politik
    Zum Kurzlink
    851171696

    Den USA kann man laut dem geistlichen Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Hamenei, nicht vertrauen, was bereits die Spitzenpolitiker einiger EU-Staaten begriffen haben.

    Wie die Agentur Isna Hamenei am Sonntag zitiert, hat der Führer der iranischen Revolution, Ajatollah Ruhollah Chomeini, noch vor mehreren Jahrzenten gesagt, dass die USA kein Vertrauen verdienten und der „große Satan“ seien.

    „Und jetzt – nach drei Jahrzenten – erkennen auch die Spitzenpolitiker einiger EU-Staaten diese Tatsache an, indem sie sagen, dass man den USA nicht vertrauen kann“, sagte Hamenei bei der Zeremonie anlässlich des 28. Jahrestages des Todes von Chomeini.     

    Irans oberster religiöser Führer Ajatollah Ali Chamenei
    © AP Photo/ Office of the Iranian Supreme Leader via AP
    Die Bezeichnung „Großer Satan“ wurde von Ajatollah Imam Chomeini, dem Gründer der Islamischen Republik Iran und ersten religiösen Führer des Iran, gegenüber den USA am 5. November 1979 verwendet. Chomeini bezeichnete die UdSSR als „kleineren Satan“ und Israel als „kleinen Satan“.

    Am 4. November 1979 stürmten radikale Anhänger von Ajatollah Chomeini die US-Botschaft in Teheran und nahmen 52 Botschaftsmitarbeiter als Geiseln, die erst im Januar 1981 freigelassen wurden. Der Vorfall führte zum Abbruch der diplomatischen Beziehungen, die bis heute nicht wiederhergestellt sind. Die von den USA damals beschlossenen Sanktionen gegen den Iran sind bis heute in Kraft.

    Zum Thema:

    Irans geistiger Führer: USA fehlt es an menschlichen Werten
    Anti-Terror-Kampf: Ajatollah Chamenei zweifelt an Motiven des Westens
    Iran weist US-Vorwürfe zurück: USA selbst schuld an Erstarken von Terror
    Religiöses Oberhaupt des Iran lehnt Kooperation mit Washington und London klar ab
    Tags:
    EU, ISNA, Ruhollah Chomeini, Ali Hamenei, Israel, UdSSR, USA, Iran
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren