11:38 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    225818
    Abonnieren

    Katar bedauert die Entscheidung von vier arabischen Ländern – Saudi-Arabien, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate und Bahrain – die Beziehungen zu Doha abzubrechen, berichtet der Sender Al Jazeera unter Berufung auf eine Mitteilung des katarischen Außenministeriums. Dabei bezeichnete Katar die Maßnahmen als ungerechtfertigt.

    „Wir bedauern die Entscheidung über den Abbruch der Beziehungen… Diese Maßnahmen sind ungerechtfertigt, sie stützen sich auf Aussagen, die unbegründet sind“, so die Mitteilung.

    Dabei werde Doha alles Mögliche tun, um „den Versuchen zu widerstehen, die katarische Gesellschaft und Wirtschaft zu beeinflussen“.

    Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate haben am Montagmorgen den Abbruch der Beziehungen zu Katar verkündet. Die Staaten werfen Doha die Unterstützung terroristischer Organisationen sowie eine Destabilisierung der inneren Situation in den vier Ländern vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    Jung, clever, russisch: Hamburger Linke-Kandidatin kämpft gegen den Mainstream – Exklusiv
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Neue Fakten zum Hanau-Anschlag: „Täter war Behörden bekannt“
    Tags:
    Vereinigte Arabische Emirate, Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien, Katar