14:31 25 Juli 2017
SNA Radio
    Ein WikiLeaks-Unterstützer vor der ecuadorianischen Botschaft in London

    WikiLeaks: Katar und Saudi-Arabien unterstützten IS – USA wussten Bescheid

    © REUTERS/ Toby Melville
    Politik
    Zum Kurzlink
    10640612124

    Washington hat gewusst, dass Doha und Riad die Terrormiliz Daesh (auch IS, „Islamischer Staat“) unterstützten. Dies teilte WikiLeaks unter Berufung auf die Korrespondenz der amerikanischen Ex-Präsidentenkandidatin Hillary Clinton mit.

    „Solange die Militäroperation läuft, müssen wir alle unsere diplomatischen und traditionelleren Aufklärungsmöglichkeiten nutzen, um Druck auf die Regierungen Katars und Saudi-Arabiens auszuüben, die finanzielle und technische Unterstützungen an den IS und andere radikale Gruppierungen in der Region leisten“, geht aus der von WikiLeaks veröffentlichten E-Mail hervor.

    Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten am Montagmorgen den Abbruch der Beziehungen zu Katar verkündet. Diese Staaten werfen Doha die Unterstützung terroristischer Organisationen sowie die Destabilisierung der inneren Lage in den vier Ländern vor.

    Später verkündeten auch Jemen, Libyen, die Malediven und Mauritius, die diplomatischen Beziehungen zu Katar abzubrechen.

    Zum Thema:

    Nach Ausbooten Katars: Putin und Erdogan stimmen Positionen ab
    Mauritius heult mit den Wölfen – und bricht diplomatische Kontakte mit Katar ab
    Kreml kommentiert diplomatische Offensive gegen Katar
    Beziehungsabbruch mit Katar: Trump treibt Keil zwischen Golfstaaten – Expertin
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, WikiLeaks, Katar, Saudi-Arabien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren