09:13 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Politik

    London-Terrorist Butt: Vorher in Doku gefilmt

    Politik
    Zum Kurzlink
    Terrorattacke auf London Bridge und in Borough Market (32)
    2230
    Abonnieren

    Khuram Butt, einer der Attentäter von der London Bridge, ist zuvor in einer britischen Islamismus-Doku gefilmt worden, wie „The Wall Street Journal“ berichtet. Er hat in dem Londoner Problemviertel Barking gelebt und war dort kein Unbekannter.

    Der Dokumentarfilm des britischen Regisseurs James Roberts erzählt vom islamistischen Extremismus in London. Letztes Jahr wurde der Film im britischen Fernsehen ausgestrahlt.

    Er zeigt unter anderem, wie Khuram Butt gemeinsam mit anderen Menschen auf der Straße die Predigten von Mohammed Shamsudin hört. Sie wurden von der Polizei untersucht, ob sie vielleicht IS-Flaggen oder Ähnliches dabeihaben. Zuvor war Butt in einem Gebetsraum zu sehen, in dem schwarze Flaggen mit arabischer Schrift an den Wänden hingen.

    Butts Nachbarn behaupten, er habe extreme Ansichten in Barking gepredigt, sich selbst als einen Islamkrieger bezeichnet und Kinder angeworben. Nach der Ausstrahlung des Films kam er zu einem der Nachbarn, bat ihm Brot und Reis an und erklärte, das Fernsehen sei Teufelszeug.

    Bei dem Terror-Anschlag auf der London-Bridge vom vergangenen Samstag sind sieben Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich zum Anschlag bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorattacke auf London Bridge und in Borough Market (32)

    Zum Thema:

    CNN bei Fake zu London-Anschlag erwischt – Sender reagiert gelassen
    Nach Terror in London: Polizei lässt alle Festgenommenen frei
    Terror in London: Scotland Yard nennt Namen mutmaßlicher Attentäter
    Nach Londoner Anschlägen: Labour-Chef fordert Premier May zu Rücktritt auf
    Tags:
    Terrorist, TV, Terroranschlag, London, Großbritannien