20:50 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Militärparade in Pjöngjang anlässlich des 105. Geburtstags des verstorbenen Staatsgründers Nordkoreas, Kim Il-sung

    USA vermuten: Nordkoreanische Raketen können amerikanisches Territorium erreichen

    © Sputnik / Ilja Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    7664

    Die nordkoreanischen Interkontinentalraketen können bereits jetzt laut dem Chef der amerikanischen Raketenabwehr-Behörde, James Syring, das US-Territorium erreichen, wie Reuters am Mittwoch meldet.

    Washington hält es demnach für möglich, dass Nordkorea jetzt seine mit einem Atomsprengkopf bestückten Interkontinentalraketen in Richtung USA schicken könne.

    Damit reagierte Syring auf die intensiver gewordenen Raketentests Nordkoreas.

    Am 14. Mai hatte Nordkorea erfolgreich eine ballistische Rakete mittlerer Reichweite Hwasong-12 getestet. Die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtete, dass der Test zur Bewertung der „taktischen und technologischen Besonderheiten der ballistischen Rakete eines neuen Typs, bestimmt für einen großen Atomgefechtskopf“, durchgeführt worden sei.

    Resolutionen des Uno-Sicherheitsrates verbieten Nordkorea jegliche mit der Entwicklung von Nuklearwaffen und deren Beförderung verbundene Aktivitäten. Pjöngjang akzeptiert dies jedoch nicht und behauptet stattdessen, dass das Land völlig berechtigt sei, seine Abwehrbereitschaft wegen der feindlichen Politik Washingtons zu stärken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Atomwaffen in Nordkorea Antwort auf Faustrecht in internationaler Politik
    Nach jüngstem Nordkorea-Test: Japan vermutet neuen Raketentyp
    Nordkorea-Sanktionen: Washington bleibt bei seiner Linie – Kreml
    Nordkorea bewertet seinen jüngsten Raketenstart
    Tags:
    Interkontinentalrakete, Nordkorea, USA